Thoiras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toiras ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Zum Marschall von Frankreich siehe Jean de Saint-Bonnet de Toiras. Zum preußischen Oberst siehe David Salomon Rapin de Thoiras.
Thoiras
Wappen von Thoiras
Thoiras (Frankreich)
Thoiras
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Alès
Kanton La Grand-Combe
Gemeindeverband Alès Agglomération
Koordinaten 44° 4′ N, 3° 56′ OKoordinaten: 44° 4′ N, 3° 56′ O
Höhe 139–503 m
Fläche 22,89 km2
Einwohner 441 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km2
Postleitzahl 30140
INSEE-Code

Thoiras (frühere Schreibweise Toiras, okzitan. Toiraç) ist eine französische Gemeinde im Département Gard in der Region Languedoc-Roussillon. Die Gemeinde liegt am Fluss la Salindrenque, der östlich des Ortes in den Gardon de Saint-Jean mündet, am Fuß der Cévennen auf einer Höhe zwischen 139 m und 169 m und hat 441 Einwohner (Stand 1. Januar 2014). In der Nähe befinden sich die Städte Nîmes (56 km) und Alès (23 km).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die an Thoiras angrenzenden Gemeinden sind Anduze, Corbès, Générargues, Lasalle, Mialet, Saint-Bonnet-de-Salendrinque, Saint-Jean-du-Gard, Saint-Félix-de-Pallières, Sainte-Croix-de-Caderle und Vabres im selben Département.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Château de Thoiras
  • Filigrane Brücke (Pont) des Salindres

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Saint-Jean-de-Gardonnenque, dem heutigen Saint-Jean-du-Gard, das früher zum Schloss Thoiras gehörte, wurde am 1. März 1585 Jean du Caylar de Saint-Bonnet, Marquis de Toiras geboren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Thoiras – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien