Thomas Böhme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Für den gleichnamigen Basketballspieler siehe Thomas Böhme (Basketballspieler).

Thomas Böhme (* 1955 in Leipzig) ist ein deutscher Schriftsteller.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas Böhme begann ein Lehrerstudium und ließ sich dann zum Bibliotheksfacharbeiter ausbilden. Anschließend arbeitete er als Bibliothekar und Werberedakteur. 1982–1984 absolvierte er ein Fernstudium am Literaturinstitut Leipzig. Seit 1985 ist er mit Unterbrechungen freier Autor.

Er ist Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland, des Deutschen Schriftstellerverbandes und der Freien Akademie der Künste zu Leipzig.

Thomas Böhme hat sich vor allen Dingen als Lyriker einen Namen gemacht, sein umfangreiches Werk umfasst aber auch Erzählungen, Romane und Essays.

Er ist verwitwet und hat zwei erwachsene Töchter.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mit der Sanduhr am Gürtel. Gedichte, Aufbau-Verlag, Berlin; Weimar 1983
  • Die schamlose Vergeudung des Dunkels. Gedichte, Aufbau-Verlag, Berlin; Weimar 1985
  • Stoff der Piloten. Gedichte, Aufbau-Verlag, Berlin; Weimar 1988, ISBN 3-351-01178-4
  • Einübung der Innenspur : Roman, Aufbau-Verlag, Berlin; Weimar 1990, ISBN 3-351-01617-4
  • Ich trinke dein Plasma November : 2 dreizehnzeilige und 100 zwölfzeilige Gedichte, Aufbau-Verlag, Berlin; Weimar 1991, ISBN 3-351-01809-6
  • Häutungen, häufiger Herbst : 22 Gedichte (mit Holzschnitten von Frank Wahle, bibliophiles Buch), Edition m, Leipzig 1991, ISBN 3-910171-01-X
  • Ballett der Vergesslichkeit : Gedichte, Connewitzer Verlagsbuchhandlung, Leipzig 1992, ISBN 3-928833-07-3
  • Manessischer Ikarus : sechsundsechzig Gedichte von 1980 bis 1995, ROSPO, Verlag für Lyrik und Kunst, Hamburg 1995, ISBN 3-930325-07-1
  • Vom Fleisch verwilderte Flecken : Roman, Galrev, Berlin 1995, ISBN 3-910161-64-2
  • Heimkehr der Schwimmer : Gedichte, Galrev, Berlin 1996, ISBN 3-910161-71-5
  • Im Ort : Mansfelder Texte, Dr.-Ziethen-Verlag, Oschersleben 1996, ISBN 3-928703-99-4
  • Die Zöglinge des Herrn Glasenapp : Erzählungen, Eremiten-Presse, Düsseldorf 1996, ISBN 3-87365-304-4
  • Geruch des Gastes : Roman, Thomas-Verlag, Leipzig 1996, ISBN 3-930383-13-6
  • Die Körper und das Licht : Roman, Die Scheune, Dresden 1998, ISBN 3-931684-17-2
  • Alle Spur wird Fell : Geschichten, Prosagedichte, Verse, Galrev, Berlin 1998, ISBN 3-933149-06-1
  • Jungen vor Zweitausend : Porträtfotos aus Leipzig und Halle, Fliegenkopf-Verlag, Halle 1998, ISBN 3-910147-59-3
  • Und an Bahnhöfe denken : Gedichte, Verlag Un-Art-Ig , Aschersleben 2000, ISBN 3-9807111-6-1
  • Die Cola-Trinker. Gedichte von 1980-1999, MännerschwarmSkript-Verlag, Hamburg 2000, ISBN 3-928983-87-3
  • Schwarze Archen : Geschichten, Fabeln, Grotesken; mit dem Fotozyklus "Jungen unterwegs", Edition Erata, Leipzig 2003, ISBN 3-934015-49-2
  • Balthus und die Füchse : drei obskure Novellen, Eremiten-Presse, Düsseldorf 2004, ISBN 3-87365-334-6
  • Nachklang des Feuers. Gedichte, Galrev, Berlin 2005, ISBN 3-933149-37-1
  • Widerstehendes : Fotografien und Texte, Edition Erata, Leipzig 2007, ISBN 3-86660-022-4
  • Im Saal der verlorenen Schritte (mit Dagmar Ranft-Schinke), Edition Dschamp, Berlin 2008, (Kunstbuch, keine ISBN)
  • Der Schnakenhascher : Roman, Projekte-Verlag Cornelius, Halle 2010, ISBN 978-3-86634-892-9
  • Lyrikheft Nr. 9, Sonnenberg-Presse, Chemnitz 2010, (keine ISBN)
  • Heikles Handwerk. Gedichte, Poetenladen, Leipzig 2010, ISBN 978-3-940691-18-7
  • 101 Asservate : Alter Worte Welt, Connewitzer Verlagsbuchhandlung Peter Hinke, Leipzig 2012, ISBN 978-3-937799-57-5
  • Calwer Sinclairiaden. Geschrieben während des Calwer Hermann-Hesse-Stipendiums, 2014, Calwer Hermann-Hesse-Stiftung, Calw 2015, (keine ISBN)

Anthologien und Literaturzeitschriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]