Thomas Brezina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thomas Brezina (2018)

Thomas Conrad Brezina (* 30. Jänner 1963 in Wien) ist ein österreichischer Kinder- und Jugendbuchautor, Drehbuchautor, Fernsehmoderator und Produzent. Er ist vor allem durch seine Buchreihen Die Knickerbocker-Bande, Ein Fall für dich und das Tiger-Team sowie die Reihe Tom Turbo und die dazugehörige Fernsehserie bekannt geworden.[1]

Leben

Thomas Brezina mit Hund Joppy (2018)

Brezina wuchs als Kind in Wien-Simmering auf. Seine Vorfahren lebten unter anderem in den Simmeringer Bezirksteilen Kaiserebersdorf und Albern. Bereits während seiner Schulzeit betätigte sich Brezina als Autor und erhielt 1978 den „Großen Österreichischen Jugendpreis“ für seine Drehbücher zur Puppenfernsehserie „Tim, Tom und Dominik“. In weiterer Folge begann er als Puppenspieler bei Arminio Rothstein, besser bekannt als Clown Habakuk, und spielte dort unter anderem den Zauberer Tintifax.[2]

Brezina schrieb Gutenachtgeschichten und Hörspiele für das Radio und begann schließlich als Regieassistent für Sendungen wie Am dam des, eine Kindersendung des Österreichischen Rundfunks (ORF). In weiterer Folge wurde Brezina ständiger Mitarbeiter beim ORF als Redakteur, Regisseur und schließlich Moderator für Kinder- und Jugendsendungen.[2]

1990 gelang ihm der Durchbruch als Autor von Kinder- und Jugendbüchern mit der Buchreihe Die Knickerbocker-Bande. Drei Jahre später folgte mit Tom Turbo eine Detektivserie über das tollste Fahrrad der Welt, aus der auch eine interaktive Detektivsendung im ORF entstanden ist.[3] Seit 2008 ist er verantwortlich für okidoki, das Kinderprogramm des ORF.[4]

Brezina lebt in Wien und London.[5] Der Großteil seiner Bücher ist in London entstanden.[6] Privat engagiert sich der Autor karitativ für benachteiligte Kinder und wurde 1996 offizieller Botschafter von UNICEF Österreich.[7] Zu seinem 50. Geburtstag übernahm er eine Kinderpatenschaft im Rahmen von „Licht für die Welt“[8] und engagiert sich als Testimonial für die Volkshilfe Österreich.[9] In der Ö3-Radiosendung „Frühstück bei mir“ mit Claudia Stöckl am 12. November 2017 gab Brezina bekannt, dass er seinen Lebensgefährten Ivo im Juni 2016 in London geheiratet hat.[10]

Werke

Bücher

Insgesamt schrieb Brezina mehr als 550 Bücher, die teilweise in über 35 Sprachen übersetzt wurden.[11] Über 70 Millionen verkaufte Bücher[12] machen ihn zu einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Kinder- und Jugendbuchautoren.[5]

Durch seine Arbeit an verschiedensten Drehbüchern bekam Brezina das Angebot, Bücher zu schreiben. 1990 gelang ihm der Durchbruch als Kinder- und Jugendbuchautor mit der Buchreihe Die Knickerbocker-Bande. Die Krimiserie diente 1995/1996 als Vorlage für ein Musical, ein Theaterstück, einen Film und eine Fernsehserie. Drei Jahre später schuf er Tom Turbo, das „tollste Fahrrad der Welt“, dessen Buchreihe und interaktives Fernsehformat seit mittlerweile 20 Jahren laufen.[13]

Es folgten weitere Buchreihen wie Sieben Pfoten für Penny, No Jungs! Zutritt nur für Hexen! oder Ein Fall für dich und das Tiger-Team.[2] Mit dem Tiger-Team konnte Thomas Brezina auch international und insbesondere in China Erfolge feiern und dort sogar Harry Potter in puncto Verkaufszahlen überholen.[13] Thomas Brezina schreibt auch Serien, die sich gezielt nur an Jungen oder nur an Mädchen wenden.

Die Bücher von Brezina sind Grundlage für Kino- und Fernsehfilme (Die Knickerbocker-Bande: Das sprechende Grab, Tom Turbo – Von 0 auf 111), Theaterstücke, Musicals (zum Beispiel Ritter Rups und der Pirat Kartoffelsalat), Hörspiele und interaktive Videospiele.[4] Des Weiteren war er an der Konzeption von Lehrbüchern beteiligt, wirkte als Autor und Präsentator bei einer Reihe von Schulvideos über berühmte Komponisten mit und schrieb eine interaktive Kunstbuchreihe für Kinder (Museum der Abenteuer).[5] Zuletzt erschienen die Reihen Ein MINI-Fall für Dich und das Tiger-Team (eine Adaption des Tiger-Teams für jüngere Leser) und Liz Kiss (eine Mädchenreihe über eine Ninja-Superheldin).

Im Frühjahr 2017 gab Brezina auf seiner Facebook-Seite bekannt, einen neuen Fall der Knickerbocker-Bande zu schreiben, der sich speziell an die ehemaligen Leser richten solle.[14] Die Handlung spielt dabei 20 Jahre nach Ende des letzten Bandes und die vier Mitglieder der Bande sind nun selbst erwachsen. Unter Einbindung seiner Facebook-Fans entstand so das erste Erwachsenenbuch von Brezina, das am 9. November 2017 erschien.[15] Bereits eine Woche nach dem Erscheinungstermin, am 15. November 2017, stieg das Buch auf Platz 1 der Bestsellerliste des Hauptverbandes des österreichischen Buchhandels im Bereich Belletristik ein.[16] Am 20. September 2018 erschien der zweite Teil der Erwachsenenreihe unter dem Namen „Schatten der Zukunft“; erneut bat Brezina via Facebook und Instagram um die Unterstützung seiner Fans in der Entstehung des Buchs.[17] Die Handlung des zweiten Teils spielt großteils in London.

Im Herbst 2018 erschien im Buchverlag edition a mit „Tu es einfach und glaub daran“ erstmals ein Sachbuch von Thomas Brezina. Das Buch bringt dem Leser mittels kurzer, teils autobiographischer Kapitel Tipps und Tricks zum Thema Freude und glücklicherem Leben näher.[18] Für sein erstes Sachbuch wurde Brezina das goldene Buch vom Hauptverband des österreichischen Buchhandels verliehen.[19]

Im Februar 2019 erschien im selben Verlag „Die Freude-Notfall-Apotheke“ mit 21 Dingen, die bei Freudemangel helfen.[20]

Im November 2019 veröffentlichte Thomas Brezina bei edition a seinen ersten Liebesroman "Liebesbrief an Unbekannt".[21] Im Buch geht es um eine verzweifelte junge Dame, die beginnt, Liebesbriefe an einen unbekannten Empfänger – ihren Traummann – zu schreiben.[22] Nach einer Woche lag das Buch auf Rang zwei der Bestsellerliste des Hauptverbandes des österreichischen Buchhandels,[23] wo es sich über 10 Wochen lang in den Top 10 halten konnte.[24]

Während der COVID-19-Pandemie veröffentlichte Thomas Brezina ein E-Book mit dem Titel „Auch das geht vorbei – glücklich bleiben in schweren Zeiten“ zum Gratisdownload.[25] Kurz nach dem ersten Lockdown in Österreich veröffentlichte Brezina das Buch „Die 7,7 Geheimnisse des Glücks“, einen Ratgeber in dem er beschreibt, wie man ein erfülltes und glückliches Leben führen kann. Im November 2020 erschien zudem mit „Erfolg ist, wenn du's trotzdem schaffst“ das erste Buch, bei dem sich der Autor zum Thema Erfolg positioniert und sich auch zu seinen eigenen Erfolgen äußert.

Im Februar 2021 präsentierte er gemeinsam mit Sonja Klima sein Buch „Der Zauber-Lipizzaner“ in der Spanische Hofreitschule. Das Kinderbuch erforscht die Geschichte der berühmten Lipizzaner und schaffte es auf die Titelseite der Kronen Zeitung.[26]

Kurz vor Ostern 2021 erschien das laut eigener Aussage bisher anspruchsvollste Werk[27][28] von Thomas Brezina: Die "Bibel in Reimen"[28]. Präsentiert wurde das Buch am 26. März 2021 gemeinsam mit Toni Faber im Wiener Stephansdom – aufgrund der COVID-19-Pandemie waren nur Journalisten zugelassen[29]. Neben Toni Faber wurde Thomas Brezina bei der Recherche und der Entstehung von Pablo Tambuscio illustrierten Werks auch von einem Expertenteam des Erzbischöflichen Amts für Schule und Bildung der Erzdiözese Wien unterstützt[30]. Das Buch war im April 2021 auf dem ersten Platz der Sachbuch-Bestsellerliste in Österreich[31]. Geplant ist zudem eine musikalische Umsetzung der "Bibel in Reimen" in Koproduktion mit dem österreichischen Komponisten Christian Kolonovits.[32]

TV

Brezina war an der Entstehung von über 40 Fernsehformaten beteiligt, teils als Autor, Produzent oder Moderator.[2] Hauptsächlich finden sich die Sendungen im Programm des ORF, werden aber auch auf TV Educasi, Al Jaazera Children, Arte, DaVinci Learning, Nick, Sat.1 und SuperRTL ausgestrahlt.[4] Jahrelang schrieb er die Drehbücher für die Verkehrserziehungssendung Helmi.[33] Als Moderator war Brezina unter anderem in den Fernsehformaten Am dam des, Die Rätselburg, Mini Quiz, Spielegalaxie, Drachenschatz und Forscherexpress zu sehen.[2] Zu seinen in Österreich bekanntesten Sendungen gehört die von ihm konzipierte Kinderkrimiserie Die heiße Spur / Tom Turbo / Tom Turbo Detektivclub, die seit 1993 regelmäßig im Kinderprogramm des ORF läuft.[3]

Seit 2008 ist Brezina verantwortlich für okidoki, das Kinderprogramm des ORF.[34] Im Rahmen von okidoki moderierte Thomas Brezina beispielsweise Trickfabrik, 7 Wunder und Genau, so geht’s. Er ist auch in die Konzeption von Serien involviert, die zwar im Rahmen von okidoki entstanden sind, aber auch bei Partnersendern wie KIKA ausgestrahlt werden. Das Flaggschiff darunter ist aktuell der ABC-Bär, bei dem Kinder spielerisch beim Lesenlernen unterstützt werden. Seit Sommer 2016 wurde die Sendung um englischsprachige Elemente erweitert, um zusätzlich das Lernen neuer Sprachen zu unterstützen.[35]

Weitere Projekte

Abseits von Buch, Film und Fernsehen hat Brezina Veranstaltungsreihen für Kinder ausgerichtet, wie zum Beispiel den Wien-Detektiv, eine Gratisbuch-Aktion der Stadt Wien für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren, die Brezina zusammen mit der damaligen Wiener Vizebürgermeisterin Grete Laska gestartet hatte. Ziel der Aktion war es, die Leselust der Kinder zu wecken und sie dazu anzuregen, ihre Stadt besser kennenzulernen.[36] Das erste Spiel startete 2004 mit der Gratisbuch-Aktion Das Gold des Basilisken. Im Buch, das ein Sonderband der Ein Fall für dich und das Tiger-Team-Serie ist, war ein Rätsel, mit dessen Hilfe man ein Codewort knacken konnte, mit dem man sich wiederum auf der Internetseite des Projektes registrieren und jede Woche Preise gewinnen konnte. Die Wochensieger traten im Oktober 2004 gegeneinander im Finale an. Der Sieger durfte ein Wochenende in London verbringen und mit Thomas Brezina das Sherlock-Holmes-Museum besichtigen. Das Spiel wurde im Jubiläumsjahr 2005 (60 Jahre Zweite Republik) fortgesetzt. Das neue Buch von Thomas Brezina, das die Nachkriegsjahre in Wien, 50 Jahre Staatsvertrag und 60 Jahre Kriegsende thematisiert, hieß Der Schatz des lieben Augustin. Wie im Jahr zuvor wurden 50.000 Gratisbücher an die Wiener Kinder verteilt. Dadurch, und durch das Internet-Spiel zwischen Ende März/Anfang April und Ende Juni, sollte Wien für Kinder erlebbar werden.[37] Das Finale fand mit einer Preisverleihung anlässlich der Kinder-Gratisbuchaktion durch Vizebürgermeisterin Grete Laska und Thomas Brezina am 9. September 2005 in der Gasometer-City statt.[38]

Gemeinsam mit Gerhard Krammer hat Brezina vier Musicals über Rups, den kleinen Ritter, für das Familienfestival Forchtenstein Fantastisch auf Burg Forchtenstein geschrieben, die insgesamt sieben Jahre aufgeführt wurden.[39]

Die Tourismusregion Serfaus–Fiss–Ladis bietet einen Erlebniswanderweg für Kinder an, der von Brezina entworfen wurde. Das Programm „Abenteuerberge“ umfasst drei Wanderwege, auf denen Kinder mit einer speziellen Ausrüstung verschiedene Rätsel lösen können.[40]

Für den Wiener Stephansdom hat Brezina einen Audioguide für Kinder kreiert, der die Vergangenheit des Domes altersgerecht präsentiert.[41]

2017 wurde am Flughafen Wien-Schwechat das Besucherzentrum, eine multimediale Erlebniswelt für Groß und Klein, bei der man das Geschehen auf dem Flughafen und in der Luftfahrt erforschen kann, eröffnet. Es wurde unter anderem von Thomas Brezina gestaltet.[42]

Im Juli 2019 wurde die App „Zooabenteuer von und mit Thomas Brezina“[43] im Tiergarten Schönbrunn präsentiert. Die Applikation ist für iOS-[44] und Android-[45] Smartphones kostenlos verfügbar und führt den Nutzer auf unterschiedlichen Touren wie den „Lieblingstieren von Thomas Brezina“ angeleitet von dem Bestseller-Autor durch den Tiergarten Schönbrunn.

Im Dezember 2020 wurde der "Winter Wunder Wald" von Thomas Brezina in Villach eröffnet. Am Gelände des ehemaligen Park-Hotels wurden die Bäume mit 150 dreidimensionalen Leuchtobjekten nach den Ideen von Thomas Brezina behängt.[46]

Werke und Buchserien (Auswahl)

Hörbücher

  • No Jungs! – Zwei allerbeste Feindinnen. Gelesen von Christian Schmidt, Nina Reithmeier, Stephanie Charlotta Koetz, Der Audio Verlag (DAV), Berlin, 2009, ISBN 978-3-89813-910-6 (Lesung, 1 CD, 79 Min.).
  • No Jungs! – Mehr Pep für Mam. Gelesen von Christian Schmidt, Nina Reithmeier, Stephanie Charlotta Koetz, Der Audio Verlag (DAV), Berlin, 2010, ISBN 978-3-89813-982-3 (Lesung, 1 CD, 79 Min.).
  • No Jungs! – Der verflixte Liebeszauber. Gelesen von Christian Schmidt, Nina Reithmeier, Stephanie Charlotta Koetz, Der Audio Verlag (DAV), Berlin, 2009, ISBN 978-3-89813-912-0 (Lesung, 1 CD, 79 Min.).
  • No Jungs! – Wie man Brüder in Frösche verwandelt. Gelesen von Christian Schmidt, Nina Reithmeier, Stephanie Charlotta Koetz, Der Audio Verlag (DAV), Berlin, 2009, ISBN 978-3-89813-911-3 (Lesung, 1 CD, 79 Min.).
  • No Jungs! – Lehrer verhexen? Kein Problem! Gelesen von Christian Schmidt, Nina Reithmeier, Stephanie Charlotta Koetz, Der Audio Verlag (DAV), Berlin, 2010, ISBN 978-3-89813-981-6 (Lesung, 1 CD, 79 Min.).

Auszeichnungen

Weblinks

Commons: Thomas Brezina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege

  1. lichtfürdiewelt.at Thomas C. Brezina: Eine bessere Kombination gibt es gar nicht! Abgerufen am 11. März 2014.
  2. a b c d e Thomas Brezina – Steckbrief – Biografie (Memento vom 11. März 2014 im Webarchiv archive.today) Offizielle Website von Thomas Brezina. Abgerufen am 11. März 2014
  3. a b ORF Kundendienst – ORF eins: Sendungen von A – Z (Memento vom 11. März 2014 im Internet Archive) Website des ORF-Kundendienstes. Abgerufen am 11. März 2014
  4. a b c d ORF Kundendienst – ORF Stars (Memento vom 11. März 2014 im Internet Archive) Website des ORF-Kundendienstes. Abgerufen am 11. März 2014
  5. a b c Ein Vielschreiber, na und? – DIE WELT Artikel in DIE WELT – Kerstin Strecker. Abgerufen am 11. März 2014
  6. Der Sonntag (Karlsruhe), 14. Juni 2020, S. 8.
  7. UNICEF Österreich: Thomas Brezina (Memento vom 11. März 2014 im Internet Archive) Abgerufen am 14. März 2014.
  8. Thomas Brezina neuer „Licht für die Welt“-Botschafter KURIER.at. Abgerufen am 11. März 2014.
  9. Volkshilfe Österreich (Memento vom 11. März 2014 im Internet Archive) Kinderarmut ist kein Märchen. Abgerufen am 11. März 2014.
  10. Thomas Brezina spricht über Hochzeit mit Freund. Abgerufen am 15. Februar 2019.
  11. kleinezeitung.at (Memento vom 5. März 2016 im Internet Archive) Porträt des Tages: Thomas Brezina, Autor und Fernsehmoderator, im Porträt. Abgerufen am 25. November 2015.
  12. Matthias Auer, Beate Lammer: Über Geld spricht man – Thomas Brezina: "Mein erstes Buch habe ich weggeworfen". In: Die Presse, 11. April 2016. Auf DiePresse.com, abgerufen am 21. November 2020.
  13. a b ggverlag.at Thomas Brezina | Kinderbuchverlag G&G. Abgerufen am 11. März 2014.
  14. Thomas Brezina. Abgerufen am 16. November 2017 (englisch).
  15. Knickerbocker4immer – Alte Geister ruhen unsanft. In: ecowin Verlag. (ecowin.at [abgerufen am 16. November 2017]). Knickerbocker4immer – Alte Geister ruhen unsanft (Memento vom 17. November 2017 im Internet Archive)
  16. Bestseller Belletristik «Hauptverband des Österreichischen Buchhandels». Abgerufen am 16. November 2017.
  17. Knickerbockerbande4immer "Schatten der Zukunft". Abgerufen am 27. Dezember 2018.
  18. "Tu es einfach und glaub daran – Wie du mehr Freude ins Leben bringst" von Thomas Brezina – edition-a.at. Abgerufen am 27. Dezember 2018.
  19. Verleihung des Goldenen Buches an Thomas Brezina. 12. Dezember 2018, abgerufen am 27. Dezember 2018.
  20. ISBN 978-3-99001-310-6
  21. Joachim Leitner: Neuer Brezina-Roman: Auf der Suche nach dem großen Liebesglück. 14. November 2019, abgerufen am 22. November 2019.
  22. Liebesbrief an Unbekannt. Abgerufen am 22. November 2019.
  23. Bestseller Belletristik HC. Abgerufen am 22. November 2019.
  24. Bestseller Belletristik Hardcover. Abgerufen am 13. Januar 2020.
  25. Christina Böck: Thomas Brezina verschenkt Glück. Abgerufen am 31. März 2020.
  26. Kronen Zeitung: Zauberhafte Lipizzaner. 13. Februar 2021, abgerufen am 23. Februar 2021.
  27. Conny Bischofsberger: Das große Interview - Was haben Sie mit der Bibel gemacht, Herr Brezina? In: Kronen Zeitung. Kronen Zeitung, 4. April 2021, abgerufen am 23. April 2021.
  28. a b Thalia - Die Bibel in Reimen von Thomas Brezina. In: Thalia. Thalia, abgerufen am 23. April 2021.
  29. Thomas Brezina präsentiert im Stephansdom "Die Bibel in Reimen". In: katholisch.at. Katholische Kirche Österreich, 25. März 2021, abgerufen am 23. April 2021.
  30. Thomas Brezina: Die Bibel in Reimen. Hrsg.: Thomas Brezina. 1. Auflage. edition a, Wien 2021, ISBN 978-3-99001-466-0, S. 368.
  31. Bestsellerliste Sachbuch Hardcover KW 15/2021. In: Hauptverband des österreichischen Buchhandels. Abgerufen am 23. April 2021.
  32. Bibel in Reimen - Update. In: Bibel in Reimen. Thomas Brezina, 17. März 2021, abgerufen am 23. April 2021.
  33. Wie Helmi auf die Erde kam (Memento vom 12. März 2014 im Internet Archive) Website des Kuratoriums für Verkehrssicherheit. Abgerufen am 12. März 2014.
  34. Das ORF-Kinderprogramm okidoki (Memento vom 11. März 2014 im Internet Archive) Website des ORF-Kundendienstes. Abgerufen am 12. März 2014.
  35. Stefan Cernohuby: Thomas Brezina – Ein Interview auf heißer Spur (Teil 2). janetts-meinung.de, 10. März 2016; abgerufen am 24. November 2016.
  36. Wien Detektiv – Aktion (Memento vom 13. März 2014 im Internet Archive) Website des Wien-Detektivs. Abgerufen am 13. März 2014.
  37. Jubiläumsjahr 2005: Begegnung findet Stadt. Presse-Service der Stadt Wien, Archivmeldung, 21. Januar 2005.
  38. RK-Terminvorschau vom 5. bis 29. September 2005 und Termine am 9. September in der "rathaus-korrespondenz". Stadt Wien.
  39. Musical Ritter Rups (Memento vom 13. März 2014 im Internet Archive) Website von Forchtenstein Fantastisch. Abgerufen am 13. März 2014.
  40. Thomas C. Brezinas Abenteuerberge. Website des Tourismusverbandes Serfaus-Fiss-Ladis. Abgerufen am 13. März 2014.
  41. Brezina macht den Stephansdom zum Abenteuer. APA-ots-Meldung. Abgerufen am 13. März 2014.
  42. Thomas Brezina und der Flughafen. Auf Presse.at vom 5. Oktober 2017, abgerufen am 2. Jänner 2018.
  43. Neu: Tiergarten-App mit Brezina – Tiergarten Schönbrunn. Abgerufen am 21. August 2019.
  44. Zooabenteuer. Abgerufen am 21. August 2019 (britisches Englisch).
  45. Zooabenteuer – Apps bei Google Play. Abgerufen am 21. August 2019.
  46. villach.at: Thomas Brezinas „Winter Wunder Wald“ verzaubert! 16. Dezember 2020, abgerufen am 23. Februar 2021.
  47. Bundesministerin Elisabeth Gehrer überreicht Ehrenzeichen und Urkunden über die Verleihung des Berufstitels „Professor“ APA-ots-Meldung vom 14. November 2002. Abgerufen am 11. März 2014
  48. Die Buchlieblinge 2013 (Memento vom 21. Mai 2015 im Internet Archive). Abgerufen am 21. Mai 2015.