Thomas E. Donilon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas E. Donilon (2010)

Thomas E. Donilon (* 14. Mai 1955 in Providence, Rhode Island) ist ein US-amerikanischer Jurist. Von Oktober 2010 bis Mitte 2013 war er Nationaler Sicherheitsberater der Vereinigten Staaten unter US-Präsident Barack Obama.[1]

Seine Nachfolgerin in diesem Amt war Susan Rice.[2]

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donilon absolvierte die La Salle Academy in Providence. Die Katholische Universität von Amerika verlieh ihm 1977 einen B.A., und 1985 erwarb er einen J.D. an der University of Virginia, wo er auch zu den Herausgebern der Virginia Law Review gehörte.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Ehefrau Cathy Russell, mit der er zwei Kinder hat, war Chefin des Stabs von Jill Biden. Sein Bruder Mike Donilon war Berater von Vizepräsident Joe Biden.[3][4]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom 1. April 1993 bis zum 7. November 1996 war Donilon als Staatssekretär für Öffentlichkeitsarbeit (Assistant Secretary of State for Public Affairs) im Außenministerium tätig. Von 1999 bis 2005 arbeitete er als Lobbyist für Fannie Mae[5] - eine Verbindung, die für Stirnrunzeln sorgte, als Donilon ins Übergangs-Team der Obama-Regierung berufen wurde, denn Fannie Mae musste von staatlichen Regulierern gerettet werden.[6]

Zwischen seiner Tätigkeit für Fannie Mae und dem Regierungsamt war Donilon Partner der Washingtoner Kanzlei O'Melveny & Myers, wo er Firmenvorstände politisch und juristisch beriet.[7]

Bob Woodwards Buch "Obama's Wars" (2010) schrieb Donilon eine herausragende Rolle bei der Formulierung der Afghanistan-Strategie zu.[8]

Donilon ist Mitglied des Council on Foreign Relations, der Aspen Strategy Group, der National Security Advisory Group to the Congressional Leadership, des Brookings Institution Board of Trustees, des Miller Center of Public Affairs Governing Council und der Trilateralen Kommission.

Er nahm im Juni 2015 an der 63. Bilderberg-Konferenz in Telfs-Buchen in Österreich teil.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Thomas E. Donilon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sanger, David E.: "Donilon to Replace Jones as National Security Adviser" - The New York Times
  2. spiegel.de: Rice wird Obamas Sicherheitsberaterin
  3. Obama, Biden relying on the Donilons of Providence Perry, Jack. Providence Journal ProJo Politics Blog. 26. November 2008. abgerufen 29. November 2008.
  4. Biden Beefs Up Staff Rucker, Philip. 26. November 2008.
  5. http://www.whorunsgov.com/Profiles/Thomas_Donilon
  6. Duo Heading State Transition Seasoned Vets ABC News. 12. November 2008.
  7. O'Melveny & Myers LLP | Professionals. Omm.com. Abgerufen am 13. April 2010.
  8. washingtonpost.com : Bob Woodward book details Obama battles with advisers over exit plan for Afghan war 22. September 2010.