Thomas Engert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Engert
Billard Picto 2-white-l.svg
Thomas Engert
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 23. Oktober 1965
Geburtsort Neuss
Spitzname The Lean Machine
Verein PBC Düren-Nord
Profi seit 1995
Medaillenspiegel
Deutsche Meisterschaft 20 × Gold 15 × Silber 13 × Bronze
Euro-Tour 9 × Gold 10 × Silber 11 × Bronze
Europameisterschaft 7 × Gold 7 × Silber 10 × Bronze
14/1-endlos-WM 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
World Games 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze

Thomas Engert (* 23. Oktober 1965 in Neuss) ist ein deutscher Poolbillardspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist seit Februar 1995 Profi und gewann unter anderem zweimal das World Pool Masters (2004 und 2007). Darüber hinaus ist er siebenfacher Sieger der Poolbillard-Europameisterschaft; viermal in der Disziplin 9-Ball (1989, 1990, 1991, 2004) und dreimal im 14/1 endlos (1993, 1994, 2001). Im 8-Ball ist er zudem vierfacher Vizeeuropameister (1988, 1993, 1994, 2000).

Bei der Euro-Tour gewann er bislang neun Turniere (zuletzt die German Open 2008). Sein bislang bestes Ergebnis bei einer Weltmeisterschaft war der zweite Platz 2006 bei der 14/1-endlos-WM. Bei der 8-Ball-WM 2007 erreichte er immerhin das Viertelfinale.

Engert vertrat Europa bereits dreimal beim Mosconi Cup (2000, 2004 und 2006) und ist mit 20 Titeln Rekordsieger der deutschen Meisterschaft.

Sein Spitzname in der Billardszene ist The Lean Machine.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]