Thomas Ertl (Informatiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Ertl 2015

Thomas Ertl (* 24. Juli 1957 in Bamberg, Deutschland) ist ein deutscher Informatiker und seit 1999 Professor für Praktische Informatik an der Universität Stuttgart, wo er das Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme (VIS) und das Visualisierungsinstitut der Universität (VISUS) leitet.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ertl studierte Physik und Informatik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, erwarb einen Master of Science in Computer Science von der University of Colorado Boulder und promovierte in Theoretischer Astrophysik an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Visualisierung, Computergraphik und Mensch-Computer-Interaktion, insbesondere Volumen-,Strömungs- und Partikelvisualisierung, hierarchische Datenstrukturen und adaptive Verfahren, parallele und Hardware-beschleunigte Algorithmen, Graphik im Web und für mobile Geräte, visuelle Analyse von Texten und Sozialen Medien, sowie Benutzungsschnittstellen und Assistenzsysteme für Blinde.

Thomas Ertl ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Wissenschaftliche Aktivitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas Ertl ist Koautor von über 400 referierten Veröffentlichungen und aktives Mitglied in Programmkomitees vieler internationaler Graphik- und Visualisierungstagungen. Er fungierte von 2007 bis 2010 als Hauptherausgeber von IEEE Transactions on Visualization and Computer Graphics und 2011 und 2012 als Präsident der Eurographics Association. Er ist stellvertretender Koordinator des Exzellenzclusters Simulation Technology und Mitglied des DFG Fachkollegiums Informatik. Ab 2013 war er Dekan der Fakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik an der Universität Stuttgart, danach Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs. Neben vielen weiteren Beratungsfunktionen ist er auch Mitglied des Scientific Advisory Boards des VRVis Zentrums für Virtual Reality und Visualisierung in Wien.

Preise und Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]