Thomas Holzmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DeutschlandDeutschland Thomas Holzmann Eishockeyspieler
Thomas Holzmann
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. Juli 1987
Geburtsort Buchloe, Deutschland
Größe 185 cm
Gewicht 78 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #15
Schusshand Links
Karrierestationen
2002–2007 ESV Kaufbeuren
2007–2009 REV Bremerhaven
2009–2010 Kassel Huskies
2010–2011 Hamburg Freezers
ETC Crimmitschau
2011–2013 Iserlohn Roosters
2013–2015 EHC Red Bull München
seit 2015 Augsburger Panther

Thomas Holzmann (* 17. Juli 1987 in Buchloe) ist ein deutscher Eishockeyspieler, der seit 2015 bei den Augsburger Panthern in der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Holzmann begann seine Karriere im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren, mit deren Juniorenmannschaft unter anderem in der Junioren-Bundesliga spielte. In der Saison 2005/06 gehörte der Flügelstürmer erstmals dem Kader der Profimannschaft an, mit der er fortan in der 2. Bundesliga aktiv war. Bei den Bayern konnte der Linksschütze regelmäßig gute Leistungen zeigen, so erzielte er bereits in seiner ersten Spielzeit in 59 Spielen 22 Scorerpunkte. Ein Jahr später konnte Holzmann seine Punkteausbeute erneut steigern und beendete die Spielzeit mit 37 Punkten aus 55 Einsätzen. Damit gehörte der Angreifer gehörte zu den punktbesten Stürmern im Team.

Auf Grund der gezeigten Leistungen wurden einige DEL-Scouts auf den damals 20-jährigen aufmerksam. Schließlich waren es die Verantwortlichen der Hannover Scorpions, die ihm ein Vertragsangebot unterbreiteten. Holzmann entschied sich für die Scorpions und wechselte daraufhin in die Deutsche Eishockey Liga. Der Angreifer wurde anschließend mit einer Förderlizenz ausgestattet und war somit auch für den Kooperationspartner, den REV Bremerhaven, spielberechtigt. Dort verbrachte der Stürmer die meiste Zeit der Saison 2007/08 und kam lediglich auf vier DEL-Spiele. Thomas Holzmann besitzt in Hannover einen Vertrag bis 2009 und wird dementsprechend in der Spielzeit 2008/09 sowohl für die Hannover Scorpions, als auch für den REV Bremerhaven aufs Eis gehen. Zum Spieljahr 2009/10 unterschrieb er einen Profi-Vertrag bei den Kassel Huskies. Ein Jahr später folgte er seinem Trainer Stéphane Richer zu den Hamburg Freezers.[1] Ab November 2010 kam er parallel per Förderlizenz beim ETC Crimmitschau zum Einsatz.

Ab der Saison 2011/12 spielte Thomas Holzmann für die Iserlohn Roosters, nachdem er seinen Vertrag bei den Hamburg Freezers im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst hatte. In Iserlohn unterschrieb er einen Vertrag über zwei Spielzeiten. Danach verbrachte er zwei Spielzeiten beim EHC Red Bull München und spielt seit 2015 bei den Augsburger Panthern. Ende Februar 2016 zog sich Holzmann bei einem Zusammenprall mit einem Mannschaftskollegen während eines Auswärtsspiels eine Schädelfraktur zu und fiel bis zu Ende der Saison 2015/16 aus.[2]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 2009 wurde Thomas Holzmann vor dem Deutschland Cup erstmals ins DEB-Aufgebot berufen - während dieses Turniers kam er jedoch nicht zum Einsatz.[3]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2002/03 ESV Kaufbeuren U20 Junioren-Bundesliga 3 0 0 0 0
2004/05 ESV Kaufbeuren U20 Junioren-Bundesliga 28 21 7 28 50
2005/06 ESV Kaufbeuren Germany2 49 8 7 15 14 10 3 4 7 2
2005/06 ESV Kaufbeuren U20 Junioren-Bundesliga 9 5 6 11 64
2006/07 ESV Kaufbeuren Germany2 48 20 14 34 64 7 0 3 3 26
2006/07 ESV Kaufbeuren U20 Junioren-Bundesliga 3 4 0 4 6 5 2 4 6 4
2007/08 Hannover Scorpions DEL 4 0 0 0 0
2007/08 Fischtown Pinguins Germany2 51 18 12 30 60 7 1 1 2 12
2008/09 Hannover Scorpions DEL 12 1 0 1 33
2008/09 Fischtown Pinguins Germany2 34 13 13 26 64 6 0 2 2 22
2009/10 Kassel Huskies DEL 50 9 17 26 72
2010/11 Hamburg Freezers DEL 48 1 3 4 43
2010/11 Eispiraten Crimmitschau Germany2 5 5 0 5 2
2011/12 Iserlohn Roosters DEL 18 1 1 2 8 2 0 0 0 2
2012/13 Iserlohn Roosters DEL 48 4 6 10 59
2013/14 EHC Red Bull München DEL 37 7 7 14 14 2 0 0 0 2
2014/15 EHC Red Bull München DEL 50 2 8 10 20 2 0 0 0 0
2015/16 Augsburger Panther DEL 49 13 13 26 51
2016/17 Augsburger Panther DEL 52 10 7 17 47 7 1 5 6 4
2017/18 Augsburger Panther DEL 49 12 9 21 16
2018/19 Augsburger Panther DEL
DEL gesamt 417 60 71 131 363 13 1 5 6 8
Germany2 gesamt 187 64 46 110 204 30 4 10 14 62
Junioren-Bundesliga gesamt 43 30 13 43 120 5 2 4 6 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. rta.design: «Jung zu sein, ist keine Entschuldigung mehr». In: all-in.de. 16. September 2010, abgerufen am 16. Juni 2017.
  2. Augsburger Panther | Saisonende für Thomas Holzmann. In: Presse Augsburg | Nachrichten für Augsburg und Bayerisch Schwaben. Abgerufen am 4. März 2016.
  3. «Jung zu sein, ist keine Entschuldigung mehr». Bei den Hamburg Freezers spielt Thomas Holzmann aus Buchloe seine vierte DEL-Saison - Im Interview spricht er über die Herausforderung, Verantwortung und die Nationalmannschaft. Abgerufen am 12. Mai 2018.