Thomas Lemar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thomas Lemar
Thomas Lemar.jpg
Thomas Lemar (2018)
Personalia
Geburtstag 12. November 1995
Geburtsort Baie-MahaultFrankreich
Größe 170 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2003–2010 Solidarité Scolaire
2010–2013 SM Caen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2013 SM Caen B 49 0(3)
2013–2015 SM Caen 32 0(1)
2015–2018 AS Monaco 90 (16)
2018– Atlético Madrid 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011–2012 Frankreich U17 13 0(2)
2012–2013 Frankreich U18 6 0(1)
2013 Frankreich U19 8 0(1)
2014–2015 Frankreich U20 9 0(1)
2015–2016 Frankreich U21 9 0(1)
2016– Frankreich 12 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 29. Juli 2018

2 Stand: 9. Juni 2018

Thomas Lemar (* 12. November 1995 in Baie-Mahault, Guadeloupe) ist ein französischer Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler steht bei Atlético Madrid unter Vertrag und spielt für die französische Nationalmannschaft.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lemar begann das Fußballspielen bei einem lokalen Verein in Guadeloupes Hauptstadt Pointe-à-Pitre. Im Sommer 2010 lagen dem damals 14-Jährigen zwar auch Angebote der französischen Topklubs AS Saint-Étienne und Olympique Marseille vor, doch er entschied sich zugunsten von SM Caen und wechselte zu diesem Klub auf das französische Festland. Der als technisch stark geltende Jugendspieler wurde im Dezember 2011 und damit kurz nach seinem 16. Geburtstag erstmals für die zweite Mannschaft seines Klubs berücksichtigt; für das Viertligateam lief er fortan regelmäßig auf, obwohl er parallel weiterhin für die Jugend spielte.

Im März 2013 unterschrieb er einen vom Sommer desselben Jahres an gültigen Profivertrag für die Zweitligamannschaft von Caen. Als er am 2. August 2013 im Alter von 17 Jahren in der Zweitligapartie gegen den FCO Dijon in der 78. Minute eingewechselt wurde, konnte er sein Profidebüt verbuchen. In der nachfolgenden Zeit kam er zu weiteren Einsätzen im Kreis der ersten Mannschaft, wobei er meist als Joker aufgeboten wurde. Im Mai 2014 stieg er mit Caen in die oberste französische Spielklasse auf. Am 9. August desselben Jahres wurde er beim 3:0-Sieg gegen den FC Évian Thonon Gaillard in der Schlussphase eingewechselt und gab damit sein Debüt auf Erstliganiveau. In der nachfolgenden Zeit kam er regelmäßig als Einwechselspieler zum Zug und erreichte mit dem Team am Saisonende den Klassenerhalt.[1][2][3]

Zur Saison 2015/16 wechselte Lemar zur AS Monaco. Er unterschrieb einen Fünfjahresvertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2020.[4]

Zur Saison 2018/19 wechselte Lemar in die spanische Primera División zu Atlético Madrid, wo er die Rückennummer 11 erhält.[5][6][7]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 27. September 2011 debütierte Lemar beim 0:0 gegen die Ukraine für die französische U17-Auswahl, für die er anschließend regelmäßig auf dem Platz stand. Er nahm für Frankreich an der U17-Europameisterschaft 2012 teil, schied allerdings nach der Vorrunde aus. Danach rückte er für die Spielzeit 2012/13 in die U18-Mannschaft auf. Nach der Sommerpause 2013 folgte die Aufnahme in die U19 und im Jahr darauf schaffte er es erneut in die höhere Altersklasse.[1]

Am 15. November 2016 debütierte Lemar beim 1:1 gegen die USA in der A-Nationalmannschaft. Für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland wurde er in das französische Aufgebot berufen.[1]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Thomas Lemar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Thomas Lemar in der Datenbank des französischen Fußballverbandes (französisch)
  • Thomas Lemar in der Datenbank von weltfussball.de

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Joueur - Thomas LEMAR, fff.fr
  2. Thomas LEMAR: "Signer pro, c'est une grande fierté, smcaen.fr
  3. Thomas Lemar, transfermarkt.de
  4. Thomas Lemar à Monaco (off.) auf lequipe.fr vom 26. Juni 2015, abgerufen am 20. September 2015 (französisch)
  5. Preliminary agreement with Monaco over the transfer of Thomas Lemar, atleticodemadrid.com, 12. Juni 2018, abgerufen am 12. Juni 2018.
  6. Griezmann and Lucas renew their contract and Lemar signs the agreement, atleticodemadrid.com, 18. Juni 2018, abgerufen am 30. Juni 2018.
  7. Lemar trained as an Atlético for the first time auf atleticodemadrid.com, abgerufen am 28. Juli 2018 (englisch)