Thomas Rau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Thomas Rau (* 17. August 1936[1] in Berlin) ist ein deutscher Synchronsprecher. Er lebt derzeit in München.

Anfangs war er als Schauspieler tätig und war u. a. in Aktenzeichen XY … ungelöst (1972), Lokaltermin (1973), Rockys Messer (1969, mit Barbara Ratthey) und in Aufdermauer (1983, mit Klaus Abramowsky) im Fernsehen zu sehen. Als Synchronsprecher lieh er seine Stimme mehreren Schauspielern in Serien wie Law & Order, Law & Order: Special Victims Unit und Criminal Intent.

Am bekanntesten ist er durch seine Stimme als Chief Wiggum, aber auch als Anführer der Autobots Optimus Prime in der Serie Transformers aus den 1980ern, die in Deutschland erst zu Beginn der 1990er ausgestrahlt wurde, erlangte er große Bekanntheit noch bevor er Chief Wiggum sprach. Darüber hinaus synchronisierte er die Stimmen von Joseph Bono (Wie ein wilder Stier), Bo Hopkins (U-Turn – Kein Weg zurück) oder J. Todd Adams (Creature Zone)

In den 1990ern sprach er auch viele Charaktere der Marvel-Serien; darunter Rhino, Abomination und Whirlwind.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag in der Synchrondatenbank