Thomas Spitzer (Autor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thomas Spitzer (2019)

Thomas Eduard Spitzer (* 29. September 1988 in Freiburg im Breisgau) ist ein deutscher Autor, Comedian und Veranstalter.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spitzer ist der Sohn des Hochschullehrers und Publizisten Manfred Spitzer. Er wuchs in Hofsgrund, Boston, Eugene (Oregon) und Ulm auf, studierte von 2008 bis 2012 Mathematik[1], Volkswirtschaftslehre und Philosophie an der Universität Regensburg und schloss sein Studium als Bachelor of Science ab.

Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas Spitzer beim Poetry Slam Raus mit der Sprache in Bonn 2013

Spitzer trat 2009 zum ersten Mal bei einem Poetry Slam auf. Seitdem hat er zahlreiche Poetry Slams in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz gewonnen. 2012 erreichte er das Halbfinale der deutschsprachigen Meisterschaften in Heidelberg/Mannheim. 2015 belegte er bei den bayerischen Meisterschaften in Ingolstadt den dritten Platz. Beim Oberpfälzer Kabarettpreis wurde Spitzer bei einer von Lizzy Aumeier moderierten Gala in Mühlhausen von Ottfried Fischer mit dem Förderpreis ausgezeichnet.[2] Ferner trat Spitzer beim NDR Comedy Contest auf.[3] Im Herbst 2016 gewann er den Nightwash Talent Award.[4] Seitdem tritt Spitzer vor allem auf Comedy-Bühnen auf.

Im Sommer 2014 erschien mit „Wir sind glücklich, unsere Mundwinkel zeigen in die Sternennacht wie bei Angela Merkel, wenn sie einen Handstand macht“ Spitzers erstes Buch beim periplaneta Verlag Berlin,[5] das die Online-Buchcommunity „Was liest Du?“ auf der Leipziger Buchmesse mit dem Preis für den „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres 2014“ auszeichnete.[6]

Seit Herbst 2018 schreibt Spitzer für die heute-show.

Projekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Master Of The Uni-Vers ist mit 1.500 Zuschauern Bayerns größter Poetryslam

Im Sommer 2012 initiierte Spitzer mit dem Uni Jazz Orchester Regensburg das Projekt „bunt und kühl“, bei welchem Studenten der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz jeweils drei Texte Spitzers sowie der Poetry Slammer Kaleb Erdmann und David Friedrich für Big Band vertonten, um diese zur Aufführung zu bringen. Das Projekt feierte im April 2014 seine Premiere und hatte an rund 10 Veranstaltungen über 1.500 Zuschauer. Von den Kritiken wurde die Fusion von Jazz und Slam-Poetry positiv aufgefasst.[7] Es folgten eine Buchveröffentlichung und eine CD-Veröffentlichung inklusive einer halbstündigen Videodokumentation des Projekts. Im Mai 2014 veranstalte er erstmals einen Poetry Slam mit dem Namen „Master of the Uni-Vers“ im Regensburger Audimax, der seither regelmäßig wiederholt wurde. Er wird inzwischen von Hazel Brugger moderiert.[8] 2015 richtete er gemeinsam mit Kulturveranstalter Ko Bylanzky den U20Slam2015, die deutschsprachigen U20-Meisterschaften im Poetry Slam, in Regensburg aus. Insgesamt traten 66 Poeten in 13 Runden im Wettbewerb an.[9] Im Sommer 2017 gründete Spitzer mit dem Comedian Thomas Schmidt den Podcast „Comedy Gold“. Im Podcast waren regelmäßig verschiedene Comedians zu Gast, darunter Usus Mango von RebellComedy, Johnny Armstrong, Helene Bockhorst und Shahak Shapira. Im November 2020 erschien die letzte Folge des Podcasts.

Seit 2017 führt Spitzer zusammen mit Hazel Brugger den YouTube-Kanal Hazel & Thomas. In der seit 2019 veröffentlichten Serie Deutschland Was Geht wurden teilweise zusammen mit anderen Prominenten wie z. B. Lutz van der Horst, Nico Semsrott, Nora Tschirner oder Jasna Fritzi Bauer skurrile oder besondere Orte in Deutschland besucht.[10]

Seit 2021 spricht er in der Spotify-Show Nur verheiratet mit Brugger über ihre gemeinsame Beziehung.[11]

Kulturreisen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im April und September 2014 bereiste Spitzer mit dem Goethe-Institut und dem Uni Jazz Orchester Regensburg Brasilien[12], wo er das Orchester als Reiseautor zu Konzerten in São Paulo, Recife, Manaus und dem Amazonas begleitete. Im Oktober 2014 bereiste Spitzer für das Goethe-Institut gemeinsam mit Johannes Berger Taiwan und die Volksrepublik China.[13] Dort traten sie in Taipeh, Guangzhou, Chengdu, Chongqing, Yuxi und Kunming auf, wo sie auch Workshops in Schulen und Universitäten gaben. Auf der Grundlage des dabei entstandenen Reisetagebuchs schrieb Spitzer sein erstes erzählerisches Werk „Goethe, Schiller, Chinakohl – Als Humorbotschafter im Land des Lächelns“, was 2016 bei Bastei Lübbe erschien. Im Oktober 2015 reiste Spitzer für das Goethe-Institut mit Hazel Brugger nach Chicago, wo sie ebenfalls Workshops gaben und unter anderem in der Green Mill auftraten, der Geburtsstätte des Poetry Slams. 2017 wurden sie erneut vom Goethe-Institut eingeladen, diesmal nach New York. Im Sommer 2018 verbrachten Brugger und Spitzer drei Monate in den USA, davon zwei in New York[14] und einen in den Südstaaten. Spitzer und Brugger fuhren von Austin (Texas) nach Washington, D.C. und dokumentierten ihre Reise im November 2018 für Spitzers YouTube-Kanal.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spitzer lebt zusammen mit seiner privaten und geschäftlichen Partnerin Hazel Brugger in Köln.[15][16] Seit 2020 sind Spitzer und Brugger verheiratet.[17] Im März 2021 kam ihre gemeinsame Tochter zur Welt.[18]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: Karl-Marx-Poesie-Preis (2. Platz)[19]
  • 2015: Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2014[20]
  • 2015: Ingolstädter Stadtmeister im Poetryslam[21]
  • 2015: Bayernslam (3. Platz)
  • 2015: Oberpfälzer Kabarettpreis (Förderpreis)[22]
  • 2016: Jahressieger beim Bunker Slam Hamburg
  • 2016: Nightwash Talent Award

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Thomas Spitzer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Thomas Spitzer: Die Primzerlegung in rein-kubischen Zahlkörpern. 2012 (regensburger-katalog.de [abgerufen am 25. Januar 2021]).
  2. http://www.br.de/nachrichten/oberpfalz/inhalt/oberpfaelzer-kabarettpreis-drei-sieger-100.html (Memento vom 24. Juni 2015 im Internet Archive)
  3. Thomas Spitzer beim NDR Comedy Contest (Memento des Originals vom 27. April 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.n-joy.de
  4. Thomas Spitzer gewinnt den Nightwash Talent Award 2016
  5. Wir sind glücklich, unsere Mundwinkel zeigen in die Sternennacht wie bei Angela Merkel, wenn sie einen Handstand macht (= Edition MundWerk). Periplaneta, Berlin, ISBN 978-3-943876-78-9 (dnb.de [abgerufen am 6. Februar 2021]).
  6. Ungewöhnlichster Buchtitel mit Merkel-Mundwinkeln. In: bild.de
  7. Michael Scheiner: Bunte und kühle Texte, urbane Geschichten | Ausgabe: 5/13 | nmz - neue musikzeitung. In: nmz.de. Mai 2013, abgerufen am 6. Februar 2021.
  8. Veronika Lintner: Zymny kann sein Glück kaum fassen. 21. November 2017, abgerufen am 6. Februar 2021.
  9. Claudia Bockholt: Das Audimax liegt der Wortkunst zu Füßen. In: mittelbayerische.de. 14. Juni 2015, abgerufen am 6. Februar 2021.
  10. Magdalena Naporra: Hazel Brugger erkundet Deutschland - und lacht. In: donaukurier.de. 1. Februar 2019, abgerufen am 6. Januar 2021.
  11. Tom Sprenger: “Nur verheiratet”: Neuer Spotify-Podcast mit Hazel Brugger und Thomas Spitzer. In: radioWOCHE - Aktuelle Radionews, UKW/DAB+ News und Radiojobs. 19. Februar 2021, abgerufen am 22. Februar 2021 (deutsch).
  12. Veranstaltung - Universität Regensburg. Abgerufen am 6. Februar 2021.
  13. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 27. April 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.chengdubookworm.com
  14. https://www.youtube.com/watch?v=KECCBJDLRLc&t=5s Videoreihe Thomas und Hazel in New York City
  15. Andreas Tobler: Fans zahlen 11’000 Euro pro Monat – Hazel Brugger machts jetzt nicht mehr gratis. tagesanzeiger.ch, 29. November 2020, abgerufen am 10. Dezember 2020.
  16. Maximilian Senff, DER SPIEGEL: Hazel Brugger und Thomas Spitzer im Interview über die Coronakrise - DER SPIEGEL - Kultur. Abgerufen am 9. Dezember 2020.
  17. Hazel Brugger und Thomas Spitzer:"Wir wollten nicht ironisch heiraten". Abgerufen am 16. Februar 2021 (deutsch).
  18. Hazel Bruggers Baby ist da. Abgerufen am 13. April 2021 (deutsch).
  19. Die 11. Trierer Stadtmeisterschaft im Poetry Slam im MJC | 5VIER - 54... Trier-Mosel-Eifel-Hunsrück. In: 5vier. 13. Juni 2014, abgerufen am 6. Februar 2021 (deutsch).
  20. Meldung zum Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres auf Buchmarkt.de
  21. Ingolstadt: Richtig gut gebrüllt. Abgerufen am 6. Februar 2021.
  22. Mühlhausen: Kür der Nachwuchstalente. Abgerufen am 6. Februar 2021.