Thomas Woitkewitsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thomas Woitkewitsch (2016)

Thomas Woitkewitsch (* 18. August 1943) ist ein deutscher Drehbuchautor für Fernsehshows, Fernsehredakteur, Liedtexter und Übersetzer.

Thomas Woitkewitsch begann seine Fernsehlaufbahn beim WDR, wo er für die Shows von Rudi Carrell verantwortlich war. Mit dem Produzenten der Show Am laufenden Band, Alfred Biolek, entdeckte er in den Niederlanden den Liedermacher Herman van Veen und engagierte ihn für die Carrell-Show.

Woitkewitsch übertrug erste Texte für van Veen ins Deutsche; so begann seine Liedtexterkarriere. Bis heute ist er van Veens deutscher Stammtexter. Für Rudi Carrell textete er Hits wie Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?. Außerdem produzierte er gemeinsam mit Biolek für den WDR die deutschsprachigen Folgen von Monty Python’s Fliegender Zirkus. Ende der 1970er Jahre schrieb er für Milva die Texte zur Musik von Vangelis und Mikis Theodorakis.

Neben der Arbeit an Liedtexten schreibt Woitkewitsch die Drehbücher für Fernsehshows wie Plattenküche und übersetzt Musicals aus dem Englischen ins Deutsche.

Er gehört zu den Unterstützern und festen Dozenten der Celler Schule.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]