Thomasville (North Carolina)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thomasville
Spitzname: Chair City
The Big Chair in Thomasville
The Big Chair in Thomasville
Lage in North Carolina
Thomasville (North Carolina)
Thomasville (35° 53′ 9″ N, 80° 4′ 38″W)
Thomasville
Basisdaten
Gründung: 1857
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: North Carolina
Countys: Davidson County
Randolph County
Koordinaten: 35° 53′ N, 80° 5′ WKoordinaten: 35° 53′ N, 80° 5′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 26.649 (Stand: 2019)
Bevölkerungsdichte: 613 Einwohner je km2
Fläche: 43,47 km2 (ca. 17 mi²)
davon 43,44 km2 (ca. 17 mi²) Land
Höhe: 256 m
Postleitzahlen: 27360-27361
Vorwahl: +1 336
FIPS: 37-67420
GNIS-ID: 1022940
Bürgermeister: Raleigh York, Jr

Thomasville ist eine Stadt im US-Bundesstaat North Carolina. Sie liegt im Davidson County und im Randolph County. Die Einwohnerzahl beträgt 26.649 (Stand 2019).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John Warwick Thomas wurde am 27. Juni 1800 geboren und besaß im Alter von 22 Jahren 384 Acres (155 ha) in der Gegend von Cedar Lodge, nachdem er Mary Lambeth, die Tochter von Moses Lambeth, geheiratet hatte. Im Alter von 30 Jahren war er ein Staatsvertreter. Im Jahr 1848 wurde er Senator im Senat von North Carolina. Er setzte sich für den Bau einer Eisenbahnlinie durch Davidson County ein und investierte sogar Geld. Da er wusste, dass die Eisenbahn kommen würde, errichtete Thomas 1852 den ersten Laden der Gemeinde an der heutigen West Main und Salem Street, und die Gemeinde wurde nach ihrem Gründer Thomasville genannt. Im Jahr 1855 wurde die North Carolina Railroad durch Davidson County gebaut und erreichte Thomasville am 9. November. Am 8. Januar 1857 wurde Thomasville als Gemeinde gegründet und nahm eine Quadratmeile ein, wobei die Eisenbahnlinie die Stadt in einen nördlichen und einen südlichen Teil teilte.

Thomasville entwickelte sich bald zu einem Zentrum der Möbelindustrie. Long Bill Whiteheart war möglicherweise der erste, der Möbel herstellte; er fertigte zu Hause Stühle mit geteiltem Boden an. D.S. Westmoreland stellte ab 1866 ebenfalls zu Hause Stühle her, und seine Fabrik in der späteren Randolph Street wurde 1879 gebaut, brannte aber 1897 ab und wurde nicht wieder aufgebaut. Die älteste Fabrik, die 1990 noch stand, war die von Standard Chair, die 1898 gebaut wurde. Andere Möbelfirmen waren Lambeth Furniture, Thompson Chair, und Queen Chair Company. Thomasville Chair, gegründet 1904, wurde bald der führende Möbelhersteller der Stadt. Bis 1916 wurden stadtweit 2000 Stühle pro Tag hergestellt.

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer Schätzung von 2019 leben in Thomasville 26.649 Menschen. Die Bevölkerung teilte sich im selben Jahr auf in 76,0 % Weiße, 17,7 % Afroamerikaner, 0,2 % amerikanische Ureinwohner, 0,8 % Asiaten, 2,4 % mit zwei oder mehr Ethnizitäten. Hispanics oder Latinos aller Ethnien machten 16,9 % der Bevölkerung aus. Das mittlere Haushaltseinkommen lag bei 40.648 US-Dollar und die Armutsquote bei 19,7 %.[1]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1860 308
1870 214 −30,5 %
1880 450 110,3 %
1890 590 31,1 %
1900 751 27,3 %
1910 3877 416,2 %
1920 5676 46,4 %
1930 10.090 77,8 %
1940 11.041 9,4 %
1950 11.154 1 %
1960 15.190 36,2 %
1970 15.230 0,3 %
1980 14.144 −7,1 %
1990 15.915 12,5 %
2000 19.788 24,3 %
2010 26.757 35,2 %
Quelle: US Census Bureau

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomasville wurde um das örtliche Eisenbahnsystem herum gebaut und beherbergt das älteste Eisenbahndepot des Bundesstaates, das nur wenige hundert Meter von dem bekanntesten Wahrzeichen der Stadt, dem Big Chair, entfernt ist. Der ursprüngliche Big Chair wurde 1922 von der Thomasville Chair Company (heute Thomasville Furniture Industries) aus Holz und Schweizer Ochsenfell konstruiert, um die damals bedeutende Möbelindustrie der Stadt widerzuspiegeln. Dieser Stuhl wurde jedoch 1936 verschrottet, nachdem er 15 Jahre lang der Witterung ausgesetzt war. Im Jahr 1951 wurde eine größere Betonversion des Stuhls in Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen und Bürgerorganisationen errichtet und steht noch heute. Der Big Chair erlangte 1960 nationale Aufmerksamkeit, als der damalige Präsidentschaftskandidat Lyndon B. Johnson bei einem Wahlkampfstopp seine Anhänger auf dem Denkmal begrüßte.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Thomasville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. U.S. Census Bureau QuickFacts: Thomasville city, North Carolina. Abgerufen am 15. Februar 2021 (englisch).