Thomsonfly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomsonfly
Logo der Thomsonfly
Boeing 757 der Thomsonfly
IATA-Code: BY
ICAO-Code: TOM
Rufzeichen: Thomson
Gründung: 1962
Betrieb eingestellt: 2008
Sitz: London Luton, Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Heimatflughafen: Flughafen London-Gatwick
Unternehmensform: Limited Company
Fluggastaufkommen: 8 Mio.
Allianz: TUI Airlines
Flottenstärke: 45
Ziele: International
Thomsonfly hat den Betrieb 2008 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Thomsonfly war eine britische Fluggesellschaft mit Sitz in Luton. Sie gehörte zum Reisekonzern TUI und hat sich 2008 mit First Choice Airways zu Thomson Airways zusammengeschlossen.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1962 unter dem Namen Euravia in der Nähe von Luton gegründet. Schon zwei Jahre später änderte sich der Name in Britannia Airways. 1965 wurde die Gesellschaft von Thomson Travel (heute TUI) übernommen.

Im Rahmen der Vereinheitlichung der TUI Airlines änderte sich der Name 2005 in Thomsonfly, entsprechend dem britischen TUI-Markennamen Thomson. Seit 1. Mai 2008 betrieb Thomsonfly gemeinsam mit First Choice Airways eine gemeinsame Flotte, die seit 1. Mai 2009 unter der neuen Marke Thomson Airways auftritt. Bereits zum 1. November wurde der Flugbetrieb zur neuen Fluggesellschaft überführt.

Ziele[Bearbeiten]

Thomsonfly flog von 20 britischen Flughäfen aus insgesamt über 80 Ziele weltweit an, wie z. B. den Flughafen Salzburg sowie in den Wintermonaten den Flughafen Innsbruck, Österreich.

Flotte[Bearbeiten]

Im April 2008 bestand die Flotte von Thomsonfly aus 45 Flugzeugen [1]:

Außerdem besaß Thomsonfly noch kleinere Maschinen, wie zum Beispiel Mooney.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ch-aviation.ch: Flotte der Thomsonfly 7. April 2008

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Thomsonfly – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien