Thorsten Gerald Schneiders

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Thorsten Gerald Schneiders (* 1975 in Duisburg)[1] ist ein deutscher Islam- und Politikwissenschaftler und Nachrichtenredakteur beim Deutschlandfunk.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schneiders studierte Sozialpädagogik (Diplom) und Politikwissenschaft (Magister). Von 2000 bis 2004 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arabistik und Islamwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent am Lehrstuhl für Religion des Islam am Centrum für Religiöse Studien der Universität Münster.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schneiders ist mit Lamya Kaddor verheiratet.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Autor

  • Heute sprenge ich mich in die Luft. Suizidanschläge im israelisch-palästinensischen Konflikt. Ein wissenschaftlicher Beitrag zur Frage des Warum. LIT Verlag, Berlin 2006, ISBN 3-8258-8763-4.

Als Herausgeber

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zur Person. In: SWR Tele-Akademie, weiterführende Informationen zur Sendung Salafismus: Ursprünge und Gefahren vom 15. März 2015, abgerufen am 4. Januar 2020.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]