Thumb (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thumb
Allgemeine Informationen
Herkunft Gütersloh, Deutschland
Genre(s) Crossover
Gründung 1993
Auflösung 2002
Website www.thumbpage.de
Letzte Besetzung
Claus Grabke
Axel Pralat (seit 2000)
Jens Gössling
Jan-Hendrik Meyer
Steffen Wilmking
Ehemalige Mitglieder
Axel Hilgenstöhler (bis 2000)

Thumb war eine in den 1990er Jahren erfolgreiche Crossover-Band. Frontmann und Sänger war der Skateboarder Claus Grabke.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thumb wurde 1993 in Gütersloh gegründet. 1994 wurden erste Demos aufgenommen und im März 1995 ein Plattenvertrag bei EMI unterschrieben. Am 14. September erschien das erste Album Thumb und die Band tourte mit Bad Religion, Dog Eat Dog, Henry Rollins, Beatsteaks und Such a Surge durch Deutschland. Am 5. Mai 1997 erschien das zweite Album Exposure. Die darauf folgende Tour führte Thumb 1998 zur Vans Warped Tour in die USA, wo sie in drei Wochen dreizehn Auftritte vor knapp 180.000 Zuschauern absolvierten. Die Zeitschrift Visions wählte Exposure bei den 100 wichtigsten Platten der 90er auf Platz 57.[1]

Nach einer zweijährigen Bandpause begannen Thumb im Frühjahr 2000 mit den Aufnahmen für das dritte Album. Der plötzliche Ausstieg des Gitarristen Axel Hilgenstöhler Mitte des Jahres und der darauf folgende Einstieg von Axel Pralat als neuer Gitarrist warf die Band im Aufnahmeprozess weit zurück. Alle neuen bisher aufgenommenen Songs wurden wieder verworfen.

„Es ging nicht darum, dass wir einen neuen Gitarristen finden, der einfach die Lücke füllt. Wir wollten mal wieder als Einheit richtige Songs schreiben. In den zurückliegenden drei Jahren haben wir das immer wieder krampfhaft versucht, doch unsere Ansprüche wurden nie richtig befriedigt.“

Claus Grabke[2]

Das am 21. Mai 2001 erschienene Album wurde 3 benannt und stieg direkt auf Platz 59 der deutschen Albumcharts ein. Nach der Tour zum Album wurde es ruhig um die Band und die Mitglieder verteilen sich in verschiedene Richtungen. Schlagzeuger Steffen Wilmking ging zu den H-Blockx, Bassist Jan-Hendrik Meyer zu Hudson, Sänger Claus Grabke zu den Alternative Allstars und Gitarrist Axel Pralat zu Waterdown.

Jahre nach der Auflösung veröffentlichte die Band 2005 ein letztes offizielles Statement auf ihrer Homepage:

„Es wird weder an neuen Songs gearbeitet, noch an einem neuen Album. Jeder geht seine eigenen Wege nach und es sieht nicht so aus, als würden sich die Wege in absehbarer Zeit wieder kreuzen. […] Es würde leider keinen Sinn machen, hier eine große THUMB-Reunion anzukündigen.“

Steffen, Claus, Jan-Hendrik, Axel und Jens (THUMB) [sic][3]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE
1995 Thumb
EMI
DE871
(2 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 14. September 1995
Wiederveröffentlichung: 25. Juni 1996 als Encore
1997 Exposure
EMI
DE52
(5 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 1. April 1997
Wiederveröffentlichung: 1998 als Maximum Exposure
2001 3
EMI
DE59
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 21. Mai 2001
1 Das Album erreichte in Deutschland erst 1996 mit der Wiederveröffentlichung die Charts.

Demos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Anmerkungen
1993 1st Thumb Demo Erstveröffentlichung: 1993 im Eigenvertrieb

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Album
1995 Red Alert Thumb
1996 No More Blood Thumb
Red Alert ’96 Encore
Aside Encore
1997 Sell Myself Exposure
Seize the Day Exposure
1998 Break Me Exposure
2001 Down Like Me 3
Youth 3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Poplist.de; abgerufen am 18. Dezember 2007
  2. offizielle Bandbiographie
  3. Bandhomepage