Thursee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thursee
Thursee-20-05-2009-096.jpg
Geographische Lage Landkreis Vorpommern-Greifswald
Abfluss nördliches Grabensystem zum Schlosssee
Ufernaher Ort Pampow
Daten
Koordinaten 53° 33′ 6″ N, 14° 16′ 53″ OKoordinaten: 53° 33′ 6″ N, 14° 16′ 53″ O
Thursee (Mecklenburg-Vorpommern)
Thursee
Höhe über Meeresspiegel 16,8 m ü. NHN
Fläche 3,37 ha
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHE

Der Thursee ist ein See bei Pampow im Landkreis Vorpommern-Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern.

Das etwa 3,4 Hektar große Gewässer befindet sich im Gemeindegebiet von Blankensee, zwei Kilometer nördlich vom Ortszentrum in Pampow entfernt. Der See hat keinen natürlichen Zufluss. Er verfügt jedoch durch ein nördliches Grabensystem über eine Verbindung zum Schlosssee. Die maximale Ausdehnung des Thursees beträgt etwa 270 mal 170 Meter.

Der Seename stammt vermutlich vom slawischen Wort turŭ für Auerochse ab.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paul Kühnel: Die slavischen Ortsnamen in Meklenburg. In: Jahrbücher des Vereins für Mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde. Bd. 46, 1881, ISSN 0259-7772, S. 3–168, hier S. 13.