Tibetische Tierkreiszeichen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die tibetische Aufteilung der Ekliptik in 12 Tierkreiszeichen (rot) und 27 Mondhäuser (blau)

Die zwölf Tibetischen Tierkreiszeichen (tib.: khyim bcu gnyis) ergeben sich durch die Aufteilung der Ekliptik in zwölf gleich große Teile und bilden somit ein Winkelmaß der Tibetischen Astronomie, das neben der Aufteilung der Ekliptik in Mondhäuser von Bedeutung war.

Das System der Tierkreiszeichen wurde insbesondere zur Beschreibung der Stellung der Sonne zur Zeit der Sonnenwenden und der Tag- und Nachtgleichen benutzt.

Für den Tibetischen Kalender war zudem die Berechnung der Zeitpunkte des Eintritts der Sonne in ein Tierkreiszeichen wichtig.

Die Berechnung der Zeitpunkte und Zeitdauer (tib: dus-sbyor) des Aufgangs der einzelnen Tierkreiszeichen, die in diesem Zusammenhang als Aszendenten bezeichnet werden, stand für die tibetische Astrologie im Vordergrund.

Eine Verbindung der Tierkreiszeichen mit der Vorstellung bestimmter Sternbilder wurde, anders als bei den Mondhäusern, in der tibetischen Astronomie nicht konkret erörtert.

Liste der Tibetischen Tierkreiszeichen[Bearbeiten]

Zählung Tibetische Bezeichnung Übersetzung Zeichen (Alle Abbildungen nach Vaiḍūrya dkar-po) Sonstige Bezeichnungen Sternbild
0 lug Schaf Lug-khyim.jpg Aries, Widder Aries constellation map.png
1 glang Stier Glang-khyim.jpg Taurus, Stier Taurus constellation map.png
2 'khrig pa Sexuelle Vereinigung ´khrig-pa'i khyim.jpg Gemini, Zwillinge Sternkarte Gemini.png
3 karkaṭa Frosch Karkata´i khyim.jpg Cancer, Krebs Cancer constellation map.png
4 seng ge Löwe Seng-ge.jpg Leo, Löwe Leo constellation map.png
5 bu mo Mädchen Bu-mo´i khyim.jpg Virgo, Jungfrau Virgo constellation map.png
6 srang Waage Srang gi khyim.jpg Libra, Waage Libra constellation map.png
7 sdig pa Skorpion Sdig-pa'i khyim.jpg Scorpio, Skorpion Scorpius constellation map.png
8 gzhu Bogen Gzhu´i khyim.jpg Sagittarius, Schütze Sagittarius constellation map.png
9 chu srin Seeungeheuer Chu-srin gyi khyim.jpg Capricorn, Steinbock Capricornus constellation map.png
10 bum pa Vase, Kanne Bum-pa'i khyim.jpg Aquarius, Wassermann Aquarius constellation map.png
11 nya Fische Nya´i khyim.jpg Pisces, Fische Pisces constellation map.png

Quellen[Bearbeiten]

  • sde-srid Sangs-rgyas rgya-mtsho: Phug-lugs rtsis kyi legs-bshad mkhas-pa'i mgul-rgyan vaidur dkar-po'i do-shal dpyod-ldan snying-nor (Blockdruck)
  • Winfried Petri: Indo-tibetische Astronomie. Habilitationsschrift zur Erlangung der venia legendi für das Fach Geschichte der Naturwissenschaften an der Hohen Naturwissenschaftlichen Fakultät der Ludwig Maximilians Universität zu München. München 1966
  • Dieter Schuh: Untersuchungen zur Geschichte der Tibetischen Kalenderrechnung. Wiesbaden 1973