Tibor Pleiß

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Tibor Pleiß
Tibor Pleiß.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 2. November 1989
Geburtsort Bergisch Gladbach, Deutschland
Größe 218 cm
Position Center
NBA Draft 2010, 31. Pick, New Jersey Nets
Vereinsinformationen
Verein Utah Jazz
Liga NBA
Trikotnummer 21
Vereine als Aktiver
2006–2008 DeutschlandDeutschland Köln 99ers (NBBL)
2006–2009 DeutschlandDeutschland Köln 99ers
2009–2012 DeutschlandDeutschland Brose Baskets
2012–2014 SpanienSpanien Laboral Kutxa
2014–2015 SpanienSpanien FC Barcelona
Seit 0 2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Utah Jazz
Nationalmannschaft1
Seit 0 2009 DeutschlandDeutschland Deutschland 81 Spiele[1]
1Stand: 9. September 2013

Tibor Pleiß (* 2. November 1989 in Bergisch Gladbach) ist ein deutscher Basketballspieler. Er nahm am NBA-Draft 2010 teil und wurde als 31. Pick von den New Jersey Nets gedraftet und zu den Oklahoma City Thunder getradet. Seit 2015 steht er bei den Utah Jazz in der NBA unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

Pleiß wechselte 2009 nach der Insolvenz der Köln 99ers zu den Brose Baskets nach Bamberg. Dort bekam er schon von der ersten Saison an viel Spielzeit und stand im Schnitt ca. 20 Minuten pro Spiel in der Basketball-Bundesliga auf dem Feld. Außerdem stand er in der ULEB Euroleague durchschnittlich ca. 18 Minuten pro Spiel auf dem Parkett. Er konnte sich dem steigenden Niveau in der Liga und den wachsenden spielerischen Ansprüchen von Bamberg von 2009 bis 2012 anpassen und seine Spielanteile behaupten. Während seiner Zeit bei Bamberg konnte das Team in jeder Saison den Meistertitel gewinnen und den Pokal für sich entscheiden. Im März 2012 gelang den Brose Baskets mit Pleiß der „Three-peat“ (drei Titel in Folge) im Pokal und im Juni auch in der Meisterschaft.

Nach der erfolgreichen EM-Qualifikation im Sommer 2012, in der die deutsche Nationalmannschaft ungeschlagen blieb, wechselte Pleiß zum spanischen Verein Caja Laboral. In der Saison 2013/14 konnte Pleiß seine Werte in der Liga ACB und der Euroleague verdoppeln und wurde fünfmal Spieler der Woche in der Liga ACB. Zur Saison 2014/15 wechselte er zum FC Barcelona. Im Februar 2015 wurden in einem Spielertausch die Draftrechte an Tibor Pleiß von Oklahoma City Thunder zu Utah Jazz transferiert.[2] Am 15. Juli 2015 unterschrieb Pleiß einen mehrjährigen Vertrag bei den Utah Jazz, womit er mit Dirk Nowitzki, Chris Kaman und Dennis Schröder der vierte Deutsche in der NBA-Saison 2015/16 sein wird.[3]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • MVP der Woche in der Liga ACB (5x) (2014)
  • Bester Deutscher Nachwuchsspieler (2011)
  • Deutscher Meister mit Brose Baskets Bamberg (2010, 2011, 2012)
  • BBL Rookie of the Year (2010)
  • A-Nationalspieler (seit 2009)
  • Deutscher Pokalsieger mit Köln 99ers (2007) und Bamberg (2010, 2011, 2012)
  • U20-B-Europameister in Rumänien (2008)
  • U18-Nationalspieler (2006) und U20-Nationalspieler (2007, 2008, 2009)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Länderspiel-Statistiken
  2. Utah macht Pleiß zum Multimillionär, sport1.de.
  3. Jazz Sign Tibor Pleiss to Multi-Year Contract