Tickrate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Als Tickrate bezeichnet man bei Spieleservern die Frequenz, mit der der Server die Positionen der Spieler an die Computer der anderen Spieler, die Clients, weitergibt.

Wenn beispielsweise der Server mit einer Tickrate von 33 läuft, sendet er 33 Mal pro Sekunde die Position eines Spielers an die anderen Spieler, das heißt, er sendet ca. alle 30 Millisekunden (1000 ms / 33 = 30,30) die Position an die Mitspieler. Eine höhere Tickrate hat den Vorteil, dass die Informationen zwischen Server und Client öfter ausgetauscht werden und somit die Hitboxen eines Spielermodells exakter auf dem Spielermodell aufliegen. Allerdings stellt sie durch den dadurch bedingten größeren Ressourcenverbrauch auch höhere Anforderungen an die Hardware und verursacht durch den größeren Informationsfluss mehr Datenverkehr zwischen Server und Client.