Tiefenbach (Illertissen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tiefenbach
Koordinaten: 48° 15′ 7″ N, 10° 7′ 23″ O
Höhe: 522 m ü. NN
Einwohner: 2020 (Okt. 2006)
Eingemeindung: 1. Mai 1978
Postleitzahl: 89257
Vorwahl: 07303
Die ehemalige Gastwirtschaft zum Löwen, 1955

Tiefenbach ist ein Ortsteil der Stadt Illertissen im schwäbischen Landkreis Neu-Ulm (Bayern) mit ca. 2000 Einwohnern.

Das Dorf liegt ca. 3 Kilometer nordöstlich von Illertissen am westlichen Hang des Rothtales.

Urkundlich zum ersten Mal wurde der Ort 1220 als Pfarrdorf Tuiffenbach erwähnt. Schon 1411 besaß das Dorf eine eigene Kirche, St. Leonhard. Tiefenbach gehörte zur Herrschaft Illertissen. In den Bauernkriegen im 16. Jahrhundert wurde es durch den Bauernführer Michel Streit bekannt.

Am 1. Mai 1978 verlor Tiefenbach seine Selbständigkeit und wurde in die Stadt Illertissen eingegliedert.[1]

Tiefenbach ist heute zum Teil landwirtschaftlich geprägt und ist durch Neubaugebiete eine attraktive Wohngemeinde geworden.

Ca. 200 m von westlichen Ortsrand entfernt führt die Autobahn A7 vorbei. Sie ist über zwei jeweils ca. 4 km entfernte Auffahrten zu erreichen. Die Kreisstraßen NU 9 und NU 19 verbinden Tiefenbach mit den umliegenden Ortschaften.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 790.