Tiefseegarnelen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tiefseegarnelen
Pandalus hypsinotus

Pandalus hypsinotus

Systematik
Klasse: Höhere Krebse (Malacostraca)
Ordnung: Zehnfußkrebse (Decapoda)
Unterordnung: Pleocyemata
Teilordnung: Caridea
Überfamilie: Pandaloidea
Familie: Tiefseegarnelen
Wissenschaftlicher Name
Pandalidae
Haworth, 1825

DieTiefseegarnelen (Pandalidae) sind eine Garnelenfamilie aus der Ordnung der Zehnfußkrebse (Decapoda). Ihnen fehlt meist die Schere am ersten Beinpaar oder ist bei nur einigen Arten stark verkümmert vorhanden. Viele Arten tragen Leuchtorgane.

Die Tiefseegarnelen haben eine große wirtschaftliche Bedeutung. Die Eismeergarnele (Pandalus borealis), Pandulus danae und Pandulus platyceros werden im Nordatlantik gefangen, Plesionika edwardsi im Mittelmeer.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Familie der Tiefseegarnelen umfasst die folgenden Gattungen:[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • H. Füller, H.-E. Gruner, G. Hartwich, R. Kilias, M. Moritz: Urania Tierreich, Wirbellose 2 (Annelida bis Chaetognatha). Urania-Verlag, 1994, ISBN 3-332-00502-2.
  • Helmut Debelius: Krebsführer. Jahr Verlag, Hamburg 2000, ISBN 3-86132-504-7.
  • Svein Fosså, Alf Jacob Nilsen: Korallenriff-Aquarium. Band 6, Birgit Schmettkamp Verlag, Bornheim 1998, ISBN 3-928819-18-6.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sammy De Grave, N. Dean Pentcheff, Shane T. Ahyong u. a.: A classification of living and fossil genera of decapod crustaceans. In: Raffles Bulletin of Zoology. Supplement No. 21, 2009, S. 1–109. (PDF)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tiefseegarnelen (Pandalidae) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien