Tiffauges

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tiffauges
Wappen von Tiffauges
Tiffauges (Frankreich)
Tiffauges
Region Pays de la Loire
Département Vendée
Arrondissement La Roche-sur-Yon
Kanton Mortagne-sur-Sèvre
Gemeindeverband Pays de Mortagne
Koordinaten 47° 1′ N, 1° 7′ WKoordinaten: 47° 1′ N, 1° 7′ W
Höhe 42–113 m
Fläche 9,92 km2
Einwohner 1.597 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 161 Einw./km2
Postleitzahl 85130
INSEE-Code

Kirche und Burg

Tiffauges ist eine französische Gemeinde mit 1597 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Vendée der Region Pays de la Loire.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt am Ufer der Sèvre Nantaise, an der Einmündung des linken Nebenflusses Crûme.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tiffauges ist benannt nach den Taifalen.

Im 11. Jahrhundert wurde Tiffauges Lehen der Grafen von Thouars. Geoffroy von Thouars baute im 12. Jahrhundert die Burg.

Catherine de Thouars heiratete 1420 Gilles de Rais. Dieser tötete Knaben auf der Burg und wurde daher exekutiert. Catherine de Thouars heiratete den Jean II. de Vendôme, vidame de Chartres.

Burg Tiffauges

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Monuments historiques in Tiffauges

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Vendée. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-118-X, S. 598–604.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tiffauges – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien