Tihomir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tihomir ist ein männlicher Vorname.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tihomir, serbokroatisch
  • Tichomir (Тихомир), bulgarisch
  • Teichomeros (Τειχομηρóς), griechische Schreibweise
  • Tugumir, eine lateinische Schreibweise

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tihomir ist ein Personenname mit dem Kompositum -mir. Er ist wahrscheinlich slawischer Herkunft. Ticho bedeutet slawisch still, ruhig, -mir leitet sich ursprünglich vom germanischen mera groß, bedeutend ab, und wandelte sich zu -mir, im Slawischen Welt, Frieden.

Möglich wäre auch eine turksprachige Herkunft von Toq-tämir.[1]

Der erste erwähnte Namensträger war Tugumir, ein Fürst in Brandenburg im 10. Jahrhundert. Im 11. Jahrhundert wurde ein Teichomeros in einem byzantinischen Chronik erwähnt in Kroatien (damals in der Provimz Bulgarien).

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1295 wurde ein Toktomer in einer altrussischen Chronik erwähnt, ein tartarisch-kumanischer Prinz auf der Krim, vgl. Vásáry, István: Cumans and Tatars: Oriental Military in the Pre-Ottoman Balkans, 1185-1365; Cambridge University Press, 2005, Cambridge; ISBN 0-521-83756-1
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.