Tikitiki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p1

Tikitiki
Tikitiki (Neuseeland)
Tikitiki
Koordinaten 37° 46′ S, 178° 25′ OKoordinaten: 37° 46′ S, 178° 25′ O
Region Gisborne
Distrikt Gisborne
Aufgelassenes Handelsgebäude in Tikitiki

Tikitiki, früher Kahukura, ist eine kleine Gemeinde in der Region Gisborne im Nordosten der Nordinsel Neuseelands. Sie liegt an der Nordseite des Unterlaufes des Waiapu River, nahe seiner Mündung bei Rangitukia. Der Ort liegt 150 km nördlich der Stadt Gisborne.

Der State Highway 35 führt durch den Ort, der damit der östlichste Punkt des neuseeländischen Schnellstraßensystemes ist.

Tikitiki besitzt mit der Tikitiki School eine Grundschule mit einem decile rating von 1 und 18 Schülern (Stand Juli 2015).[1] In der Gemeinde gibt es eine 1924 als Denkmal für die im Ersten Weltkrieg gestorbenen Soldaten aus dem Iwi Ngāti Porou erbaute und 1926 geweihte Māori-Kirche, Saint Mary's Church. In der Kirche befindet sich eine Gedenktafel für die Gefallenen des Ortes und eine Gedenktafel für den Māoripolitiker Sir Apirana Ngata, auf den die Initiative zum Bau der Kirche unter Verwendung traditioneller Handwerkstechniken der Māori zurückgeht.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tikitiki – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Te Kete Ipurangi: Tikitiki School. Ministry of Education, 2015, abgerufen am 8. November 2016 (englisch, Schuldatenbank).
  2. Newzealand.com
  3. Monty Soutar: East Coast places - Waiapu River valley. In: Te Ara - the Encyclopedia of New Zealand. Abgerufen am 8. November 2016 (englisch).