Tilh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die französische Gemeinde in der Region Nouvelle-Aquitaine, die auf okzitanisch gleich heißende in Okzitanien findet sich unter Thil (Haute-Garonne).
Tilh
Tilh (Frankreich)
Tilh
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Landes
Arrondissement Dax
Kanton Orthe et Arrigans
Gemeindeverband Communauté de communes Pays d’Orthe et Arrigans
Koordinaten 43° 35′ N, 0° 50′ WKoordinaten: 43° 35′ N, 0° 50′ W
Höhe 59–151 m
Fläche 22,86 km2
Einwohner 801 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km2
Postleitzahl 40360
INSEE-Code
Website http://www.tilh.fr/

Tilh ist eine französische Gemeinde mit 801 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Landes in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016: Aquitanien). Sie gehört zum Arrondissement Dax und ist Teil des Kantons Orthe et Arrigans (bis 2015: Kanton Pouillon).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tilh liegt etwa 15 Kilometer südöstlich von Dax. Der Gave de Pau begrenzt die Gemeinde im Südwesten. Umgeben wird Habas von den Nachbargemeinden Pomarez im Norden, Castel-Sarrazin im Nordosten, Arsague im Osten, Bonnut im Südosten, Saint-Girons-en-Béarn im Süden, Ossages im Südwesten sowie Mouscardès im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 818 770 730 794 746 749 813 806
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre-ès-Liens aus dem 11./12. Jahrhundert
  • Schloss Villandraut

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tilh – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien