Tillay-le-Péneux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tillay-le-Péneux
Tillay-le-Péneux (Frankreich)
Tillay-le-Péneux
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Châteaudun
Kanton Voves
Gemeindeverband Cœur de Beauce
Koordinaten 48° 10′ N, 1° 47′ OKoordinaten: 48° 10′ N, 1° 47′ O
Höhe 118–141 m
Fläche 22,19 km2
Einwohner 326 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km2
Postleitzahl 28140
INSEE-Code

Tillay-le-Péneux ist eine französische Gemeinde mit 326 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Châteaudun und zum Kanton Voves (bis 2015: Kanton Orgères-en-Beauce). Die Einwohner werden Tiglétins genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tillay-le-Péneux liegt etwa 30 Kilometer nordnordwestlich von Orléans. Umgeben wird Tillay-le-Péneux von Nachbargemeinden Éole-en-Beauce im Norden und Nordwesten, Allaines-Mervilliers im Nordosten, Bazoches-les-Hautes im Osten, Bauigneaux im Südosten, Lumeau im Süden und Südosten sowie Loigny-la-Bataille im Süden und Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 465 447 314 241 220 293 342 333
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dolmen La Pierre Godon, seit 1979 Monument historique
  • Grabhügel von Ménainville, seit 1980 Monument historique
  • Schloss und Park von Villeprévost

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tillay-le-Péneux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien