Tim Jackman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tim Jackman Eishockeyspieler
Tim Jackman
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 14. November 1981
Geburtsort Minot, North Dakota, USA
Größe 193 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2001, 2. Runde, 38. Position
Columbus Blue Jackets
Spielerkarriere
1999–2000 Twin City Vulcans
2000–2002 Minnesota State University, Mankato
2002–2005 Columbus Blue Jackets
2005–2006 Phoenix Coyotes
2006–2007 Los Angeles Kings
2007–2010 New York Islanders
2010–2013 Calgary Flames
2013–2015 Anaheim Ducks
2015–2016 San Diego Gulls

Timothy „Tim“ Jackman (* 14. November 1981 in Minot, North Dakota) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler, der während seiner aktiven Karriere zwischen 1999 und 2016 unter anderem 492 Spiele für die Columbus Blue Jackets, Phoenix Coyotes, Los Angeles Kings, New York Islanders, Calgary Flames und Anaheim Ducks in der National Hockey League auf der Position des rechten Flügelstürmers bestritten hat.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jackman während seiner Zeit bei den New York Islanders (2008)

Tim Jackman begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Twin City Vulcans, für die er in der Saison 1999/2000 in der United States Hockey League aktiv war. Anschließend spielte der Angreifer zwei Jahre für die Minnesota State University, Mankato. In dieser Zeit wurde er im NHL Entry Draft 2001 in der zweiten Runde als insgesamt 38. Spieler von den Columbus Blue Jackets ausgewählt. Während Jackman in der Saison 2002/03 ausschließlich für Columbus’ Farmteam aus der American Hockey League, die Syracuse Crunch, auf dem Eis stand, gab er in der folgenden Spielzeit sein Debüt in der National Hockey League für die Blue Jackets. Während des Lockouts in der NHL-Spielzeit 2004/05 stand Jackman erneut ausschließlich für Syracuse auf dem Eis.

Im Oktober 2005 wurde Jackman mit Geoff Sanderson von Columbus zu den Phoenix Coyotes transferiert, die im Gegenzug Cale Hulse, Michael Rupp und Jason Chimera abgaben. In Phoenix konnte er sich jedoch nicht durchsetzen. Nach nur acht Spielen in der NHL für die Coyotes wurde der Flügelspieler kurz vor dem Ende der Trade Deadline im Tausch für Yanick Lehoux an die Los Angeles Kings abgegeben. In etwas mehr als einem Jahr kam Jackman auch für die Kings nur zu gerade einmal fünf Einsätzen, weshalb sein Vertrag nicht verlängert wurde und er im Sommer 2007 als Free Agent einen Vertrag bei den New York Islanders unterzeichnete. Im Juli 2010 unterzeichnete er einen Vertrag bei den Calgary Flames.

Nach drei Jahren in Calgary wechselte Jackman im November im Austausch für einen Sechstrunden-Draftpick im NHL Entry Draft 2014 zu den Anaheim Ducks.[1] Diese gaben ihn im November 2015 an ihr Farmteam, die San Diego Gulls, ab, ehe er im Februar 2016 samt einem Siebtrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 2017 zu den Chicago Blackhawks transferiert wurde. Im Gegenzug erhielten die Ducks Corey Tropp, während Jackman von den Blackhawks direkt wieder an die San Diego Gulls verliehen wurde.

Im August 2016 gab Jackman das Ende seiner aktiven Karriere bekannt.[2]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999 Minnesota High School All-Conference Team
  • 2000 Minnesota High School All-Conference Team
  • 2000 Minnesota All-State Team

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1999/00 Twin City Vulcans USHL 23 9 8 17 58 13 8 5 13 12
2000/01 Minnesota State University, Mankato WCHA 37 11 14 25 92
2001/02 Minnesota State University, Mankato WCHA 36 14 14 28 86
2002/03 Syracuse Crunch AHL 77 9 7 16 48
2003/04 Syracuse Crunch AHL 64 23 13 36 61 7 2 3 5 12
2003/04 Columbus Blue Jackets NHL 19 1 2 3 16
2004/05 Syracuse Crunch AHL 73 14 21 35 98
2005/06 San Antonio Rampage AHL 50 7 13 20 127
2005/06 Phoenix Coyotes NHL 8 0 0 0 21
2005/06 Manchester Monarchs AHL 18 2 3 5 33 7 0 3 3 20
2006/07 Manchester Monarchs AHL 69 19 14 33 143 16 3 3 6 26
2006/07 Los Angeles Kings NHL 5 0 0 0 10
2007/08 Bridgeport Sound Tigers AHL 44 15 21 36 67
2007/08 New York Islanders NHL 36 1 3 4 57
2008/09 Bridgeport Sound Tigers AHL 12 6 1 7 35
2008/09 New York Islanders NHL 69 5 7 12 155
2009/10 New York Islanders NHL 54 4 5 9 98
2010/11 Calgary Flames NHL 82 10 13 23 86
2011/12 Calgary Flames NHL 75 1 6 7 94
2012/13 Calgary Flames NHL 42 1 4 5 76
2013/14 Calgary Flames NHL 10 1 0 1 41
2013/14 Anaheim Ducks NHL 26 3 1 4 62
2014/15 Anaheim Ducks NHL 55 5 2 7 86 9 0 0 0 12
2015/16 Anaheim Ducks NHL 2 0 0 0 4
2015/16 San Diego Gulls AHL 22 1 1 2 33
USHL gesamt 23 9 8 17 58 13 8 5 13 12
WCHA gesamt 73 25 28 53 178
AHL gesamt 429 96 94 190 645 30 5 9 14 58
NHL gesamt 483 32 43 75 806 9 0 0 0 12

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tim Jackman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. nhl.com: „Ducks acquire Jackman from Flames for pick“ (englisch, 21. November 2013, abgerufen am 5. Dezember 2013)
  2. Shane Frederick: Former MSU hockey player Jackman going back to school. mankatofreepress.com, 16. August 2016, abgerufen am 23. August 2016 (englisch).