Tim Nowak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tim Nowak Leichtathletik
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 13. August 1995
Geburtsort Bad MergentheimDeutschland
Karriere
Disziplin Zehnkampf, Siebenkampf (Halle)
60-Meter-Hürdenlauf, 110-Meter-Hürdenlauf
Bestleistung 8037 (Zehnkampf) / 5832 (Hallen-Siebenkampf)
8,21 s 60 Meter Hürden / 14,51 s 110 Meter Hürden
Verein SSV Ulm 1846
Trainer Christopher Hallmann
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Weltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Europameisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Juniorenweltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
U23-Europameisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Logo der IAAF Juniorenweltmeisterschaften
0Bronze0 Eugene 2014 Zehnkampf
Logo der EAA Junioreneuropameisterschaften
0Bronze0 Rieti 2013 Zehnkampf
letzte Änderung: 24. März 2016

Tim Nowak (* 13. August 1995 in Bad Mergentheim, Baden-Württemberg) ist ein deutscher Leichtathlet. Er tritt im Zehnkampf, Hallen-Siebenkampf und früher bei den Laufdisziplinen über 60 und 110 Meter Hürden an.

Sportliche Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Erfolgsliste ist lang, vor allem bei den Mehrkämpfen. Mit 7827 Punkten startete er im Zehnkampf beim Mehrkampfmeeting in Ulm im Mai 2015 seinen Einstieg in die Männer-Altersklasse und lag damit 227 Punkte über der Norm für die U23-Europameisterschaften in Tallinn (Estland).[1] Bei den Hallenweltmeisterschaften 2016 in Portland/Oregon (USA) beendete er den Siebenkampf mit der persönlichen Bestleistung von 5832 Punkten. Beim Mehrkampfmeeting in Halle/Saale feierte Tim Nowak 2018 mit 8.037 Punkten seinen ersten 8.000er.[2]

Nowak startet seit 2014 für den SSV Ulm 1846, zuvor war er bei der LG Hohenlohe.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

National[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Deutscher U18-Hallenmeister 2012 (60 m Hürden)
  • Deutscher U18-Hallenmeister Mehrkampf (Siebenkampf) [3]
  • Deutscher U18-Meister 2012 (110 m Hürden)
  • Deutscher U18-Meister Mehrkampf 2012 (Zehnkampf) [4]
  • Deutscher U20-Hallenmeister 2013 (60 m Hürden) [5]
  • Deutscher U20-Hallenmeister Mehrkampf 2013 (Siebenkampf) [6]
  • Deutscher U20-Meister 2013 (110 m Hürden)
  • Deutscher U20-Hallenvizemeister Mehrkampf 2014 (Siebenkampf) [7]
  • 3. Platz Hallen-DM 2016 (Siebenkampf)

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 3. Platz bei der U20-EM 2013 (Zehnkampf)
  • 3. Platz bei der U20-WM 2014 (Zehnkampf)
  • Teilnehmer U23-EM 2015
  • 7. Platz Hallenweltmeisterschaften 2016 (Siebenkampf)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Silke Morrissey: Mehrkampf-Meeting Ulm, vom 28. Mai 2015, auf: leichtathletik.de, abgerufen 23. März 2016
  2. Sandra Arm: Der erste 6.000er, der erste 8.000er: EM-Normen für Louisa Grauvogel und Tim Nowak, vom 06. Mai 2018, auf: leichtathletik.de, abgerufen 07. Mai 2018
  3. https://www.leichtathletik.de/fileadmin/user_upload/ImportedAttachments/Results/6596_12012829_mehrkampf-dm_dortmund.htm 2012
  4. https://www.leichtathletik.de/ergebnisse/archiv/zum-ergebnis-archiv-2007-2013/ergebnis-archiv/zeige/1550/
  5. https://www.leichtathletik.de/fileadmin/user_upload/ImportedAttachments/Results/5524_13021617_jhdm_halle.pdf
  6. https://www.leichtathletik.de/fileadmin/user_upload/ImportedAttachments/Results/5484_dm_Mehrkampf_2701.htm
  7. https://www.leichtathletik.de/fileadmin/user_upload/ImportedAttachments/Results/6610_14020102_mehrkampf-dm_frankfurt.pdf