Tim Ryan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tim Ryan (2013)

Timothy John „Tim“ Ryan (* 16. Juli 1973 in Niles, Ohio) ist ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Seit dem 3. Januar 2003 ist er Mitglied des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten. Zunächst vertrat er den 17. Kongressdistrikt des Bundesstaates Ohio, seit dem 3. Januar 2013 den 13. Distrikt.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tim Ryan wurde in Niles im Trumbull County geboren. Seinen High-School-Abschluss machte er an der John F. Kennedy High School in Warren. 1995 schloss er ein Studium der Politikwissenschaft an der Bowling Green State University mit einem Bachelor of Arts ab. An der University of New Hampshire schloss er 2000 mit einem Juris Doctor ab. Während seiner Studienzeit war er Mitte der 1990er-Jahre Mitarbeiter im Stab des Kongressabgeordneten James Traficant. Von 2001 bis 2002 saß er im Senat von Ohio.

Bei den Kongresswahlen 2002 wurde Ryan als Nachfolger von James Traficant als Vertreter des 17. Wahlbezirks von Ohio ins US-Repräsentantenhaus gewählt, wo er am 3. Januar 2003 sein neues Mandat antrat. Da er bei allen bisher folgenden Wahlen jeweils wiedergewählt wurde, kann er sein Mandat bis heute ausüben. Seine gegenwärtige Amtszeit läuft noch bis zum 3. Januar 2017. Seit dem Jahr 2013 vertritt er den 13. Wahlbezirk seines Staates im Kongress. In seine Zeit als Kongressabgeordneter fielen die Terroranschläge am 11. September 2001, der Irakkrieg und der Militäreinsatz in Afghanistan. Ryan ist Mitglied im Bewilligungsausschuss (House Committee on Appropriations) und im Haushaltsausschuss (Committee on the Budget) sowie in zwei Unterausschüssen. Außerdem gehört er mehreren Congressional Caucuses an. Vormals gehörte er auch dem Streitkräfteausschuss an.

Tim Ryan ist verheiratet und lebt zusammen mit seiner Frau und drei Kindern in Howland (Ohio).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tim Ryan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien