Timo Becker (Fußballspieler, 1997)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Timo Becker
Personalia
Geburtstag 25. März 1997
Geburtsort HertenDeutschland
Größe 190 cm
Position Innenverteidigung
Junioren
Jahre Station
2000–2001 Erler SV 08
2001–2007 SSV Buer 07/28
2007–2013 FC Schalke 04
2013–2016 Rot-Weiss Essen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015–2019 Rot-Weiss Essen 74 (5)
2019–2022 FC Schalke 04 II 30 (4)
2019–2022 FC Schalke 04 35 (0)
2022 → Hansa Rostock (Leihe) 14 (0)
2022– Holstein Kiel 0 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 16. Juni 2022

Timo Becker (* 25. März 1997 in Herten) ist ein deutscher Fußballspieler. Der Innenverteidiger steht bei Holstein Kiel unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Becker wechselte 2007 vom SSV Buer 07/28 in die Knappenschmiede des FC Schalke 04. In der B-Jugend schloss er sich Rot-Weiss Essen an, wo er ab März 2016 für die erste Mannschaft in der Regionalliga West eingesetzt wurde. Zur Spielzeit 2019/20 kehrte Becker zum FC Schalke 04 zurück, mit dessen zweiter Mannschaft er ebenfalls in der Regionalliga West spielt.[1] Parallel dazu stand er am 9. November 2019 für das Bundesliga-Spiel gegen Fortuna Düsseldorf erstmals im Profikader und debütierte am 29. November 2019 beim 2:1-Heimsieg gegen den 1. FC Union Berlin.[2] Nach der Spielzeit 2020/21 stieg er mit Schalke in die 2. Bundesliga ab.

In der Saison 2021/22 gehörte Becker unter Dimitrios Grammozis nicht mehr zum Stammpersonal und wurde lediglich 5-mal eingewechselt, ehe er im Dezember 2021 aus dem Profikader gestrichen und in die zweite Mannschaft versetzt wurde.[3][4] Dort war er zuvor schon parallel zum Einsatz gekommen und lief bis zur Winterpause in insgesamt 7 Regionalligaspielen (ein Tor) auf.

Mitte Januar 2022 wechselte Becker bis zum Saisonende auf Leihbasis zu Schalkes abstiegsgefährdeten Zweitligakonkurrenten Hansa Rostock,[5] mit dem er vorzeitig die Klasse hielt und insgesamt 14 Partien bestritt.

Zur Saison 2022/23 kehrte Becker nicht mehr zum FC Schalke 04 zurück, sondern wechselte innerhalb der 2. Bundesliga zu Holstein Kiel, wo er einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2025 unterschrieb.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Timo Becker » Vereinsspiele » Regionalliga West in der Datenbank von weltfussball.de, abgerufen am 2. Dezember 2019.
  2. Timo Becker – Detaillierte Leistungsdaten in der Datenbank von transfermarkt.de, abgerufen am 2. Dezember 2019.
  3. Schalke 04 schonungslos: Beliebter S04-Profi zur U23 degradiert, ruhr24.de, 19. Dezember 2021, abgerufen am 20. Januar 2022.
  4. U23 mit Licht und Schatten ins neue Jahr, reviersport.de, 19. Dezember 2021, abgerufen am 20. Januar 2022.
  5. Offiziell: F.C. Hansa Rostock verpflichtet Timo Becker von Schalke 04, fc-hansa.de, 20. Januar 2022, abgerufen am 20. Januar 2022.
  6. Die KSV Holstein verpflichtet Timo Becker für die Defensive. Holstein Kiel, 10. Juni 2022, abgerufen am 12. Juni 2022.