Timur Chabibulin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Timur Chabibulin Tennisspieler
Nation: UsbekistanUsbekistan Usbekistan
2009–2011
KasachstanKasachstan Kasachstan
2011–
Geburtstag: 2. August 1995
Größe: 185 cm
Gewicht: 83 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Albert Chabibulin
Preisgeld: 51.556 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:0
Höchste Platzierung: 753 (9. Mai 2016)
Aktuelle Platzierung: 809
Doppel
Karrierebilanz: 2:1
Höchste Platzierung: 200 (21. Mai 2018)
Aktuelle Platzierung: 200
Letzte Aktualisierung der Infobox:
28. Mai 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Timur Chabibulin (tatarisch Тимур Хәбибуллин, wiss. Transliteration Timur Xäbibullin, engl. Transkription: Timur Khabibulin; * 2. August 1995 in Taschkent) ist ein kasachisch-usbekischer Tennisspieler tatarischer Herkunft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Timur Chabibulin spielt auf der Profit Tour bislang ausschließlich auf unterklassigen Turnieren der ITF Future Tour und ATP Challenger Tour. Zu Beginn seiner Karriere spielte er für Usbekistan, ab 2011 trat er schließlich für Kasachstan an. Auf der Future Tour konnte er bisher vier Doppeltitel gewinnen. Seinen ersten Erfolg auf der Challenger Tour konnte er 2016 in Astana feiern. Gemeinsam mit seinem Landsmann Oleksandr Nedowjessow setzten sie sich in der Doppelkonkurrenz durch und konnten unter anderem im Finale die topgesetzte Paarung Michail Jelgin und Denis Istomin schlagen. Ein Jahr später konnte er, erneut an der Seite von Nedowjessow, das Turnier in Almaty gewinnen. Durch diesen Erfolg schaffte er mit dem 219. Rang in der Weltrangliste seine bisher beste Platzierung.

2017 debütierte er für Kasachstan in der Weltgruppen-Relegation des Davis Cup gegen Titelverteidiger Argentinien. Er bestritt mit Nedowjessow die Doppelpartie, die sie gegen Máximo González und Andrés Molteni in vier Sätzen gewannen. Insgesamt gewann Kasachstan mit 3:2 und schaffte damit den Aufstieg in die Weltgruppe.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (3)

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 25. November 2016 KasachstanKasachstan Astana Hartplatz (i) KasachstanKasachstan Oleksandr Nedowjessow RusslandRussland Michail Jelgin
UsbekistanUsbekistan Denis Istomin
7:67, 6:2
2. 6. Oktober 2017 KasachstanKasachstan Almaty Sand KasachstanKasachstan Oleksandr Nedowjessow RusslandRussland Iwan Gachow
KroatienKroatien Nino Serdarušić
1:6, 6:3, [10:3]
3. 11. Mai 2018 UsbekistanUsbekistan Qarshi Hartplatz UkraineUkraine Wladyslaw Manafow UsbekistanUsbekistan Sanjar Fayziyev
UsbekistanUsbekistan Joʻrabek Karimov
6:2, 6:1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]