Tina Engel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tina Engel, eine Aufnahme des Berliner Fotografen Werner Bethsold

Tina Engel (* 6. April 1950 in Hannover) ist eine deutsche Schauspielerin und Theaterregisseurin.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie besuchte von 1967 bis 1970 die Hochschule für Musik und Theater Hannover. Ihr Schauspieldebüt gab sie am Schleswig-Holsteinischen Landestheater in Rendsburg. Weitere Stationen ihrer Bühnenlaufbahn waren das Stadttheater Bielefeld und das Theater am Neumarkt Zürich. Von 1976 bis 2000 gehörte sie zum Ensemble der Berliner Schaubühne. Seither ist sie freischaffend und seit 2001 führt sie zudem Regie, unter anderem in Stuttgart, Zürich, am Berliner Renaissance-Theater und am Hamburger Ernst Deutsch Theater. Ihre deutsche Uraufführung von Flavia Costes Dramödie „Nein zum Geld“ im Renaissance-Theater am 30. März 2019 erhielt sehr gute Besprechungen.[1][2]

An der Schaubühne übernahm sie zahlreiche Rollen, darunter die Celia in Wie es euch gefällt (1977), die Emmi in Nicht Fisch, nicht Fleisch von Franz Xaver Kroetz (1981), die Natascha in Drei Schwestern von Anton Tschechow (1987) und die Irene Herms in Arthur Schnitzlers Der einsame Weg (1991). Am Renaissance-Theater Berlin stand Tina Engel ab November 2010 in dem Stück Blütenträume von Lutz Hübner als Schauspielerin auf der Bühne.

Tina Engel wirkte in mehreren Filmen mit. Für ihre darstellerische Leistung in Margarethe von Trottas Das zweite Erwachen der Christa Klages erhielt sie 1978 das Filmband in Gold. In Volker Schlöndorffs Romanverfilmung Die Blechtrommel verkörperte sie Oskar Matzeraths Großmutter, die einen Brandstifter unter ihren Röcken versteckt und dabei geschwängert wird. Im Fernsehen ist sie vor allem in Krimiserien zu sehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Patrick Wildermann: Deutsche Erstaufführung von "Nein zum Geld", Rezension in Der Tagesspiegel, erschienen und abgerufen 1. April 2019
  2. Ulrike Borowczyk: 162 Millionen Euro Lottogewinn? - Brauche ich nicht, Rezension in der Berliner Morgenpost vom 31. März 2019, abgerufen 1. April 2019
  3. Brief an mein Leben – Schauspieler, Cast & Crew www.moviepilot.de, abgerufen am 30. Januar 2017