Tiny Core Linux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tiny Core Linux
Logo von Tiny Core Linux
Screenshot
Tiny Core Linux 5.0
Entwickler Robert Shingledecker
Lizenz(en) Freie Software
Akt. Version 12.0 (17. Februar 2021)[1]
Abstammung GNU/Linux
↳  Tiny Core Linux
Sprache(n) englisch
www.tinycorelinux.net

Tiny Core Linux (TCL) ist eine minimalistische Linux-Distribution auf Basis von BusyBox und FLTK. Im Gegensatz zu anderen Distributionen braucht TinyCore nur ein 16 MB großes Installationsmedium.[2] Tiny Core Linux benötigt mindestens einen Prozessor der i486-Architektur und 46 MB Arbeitsspeicher.[3]

Tiny Core Linux wird komplett in den Arbeitsspeicher geladen und läuft dadurch sehr schnell. Durch die geringe Größe wird kaum Software mitgeliefert, allerdings kann der Anwender Debian-Pakete in einbindbare SCE-Pakete umwandeln.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tiny Core Linux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sven Bauduin: Tiny Core Linux 12.0: Minimalistische Distribution nach Baukastenprinzip. In: ComputerBase. 18. Februar 2021, abgerufen am 18. Februar 2021.
  2. Downloads
  3. Frequently Asked Questions
  4. dCore Import Debian Packages to Mountable SCE extensions