Tippeligaen 2004

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Tippeligaen 2004 war die 60. Spielzeit der höchsten norwegischen Fußballliga und die 14. Saison unter dem Namen Tippeligaen. Die Spielzeit begann am 12. April 2004 und endete am 13. November 2004 mit dem zweiten Relegationsspiel.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vierzehn Teams der Liga spielten in einer einfachen Hin- und Rückrunde gegeneinander, so dass jedes Team 26 Spiele absolvierte. Die zwei Letztplatzierten mussten absteigen. Der Drittletzte musste in Hin- und Rückspiel gegen den Drittplatzierten der 1. divisjon um den Verbleib in der Tippeligaen spielen.

Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rosenborg BK gewann zum 13. Mal hintereinander die norwegische Meisterschaft. Es war gleichzeitig die 19. Meisterschaft für die Mannschaft.

Die Saison war gekennzeichnet von Spannung bis zur letzten Minute der Saison. In der Vorrunde lag die Mannschaft von Tromsø IL an der Tabellenspitze. Sie konnten sich allerdings keinen großen Vorsprung erarbeiten. In der Rückrunde übernahm dann Rosenborg BK die Führung bis zum Ende der Saison. Allerdings konnten auch sie sich nicht absetzen. Kurios waren die letzten drei Spieltage, an denen Rosenborg BK und Vålerenga Oslo sowohl die gleiche Punktzahl als auch Tordifferenz besaßen. Nur aufgrund der mehr geschossenen Tore lag Rosenborg vorne. Der letzte Spieltag war dann an Spannung nicht mehr zu überbieten: von der 28. bis zur 58. Spielminute war Vålerenga durch die 1:0-Führung virtuell Meister. Dann schoss Rosenborg das erste Tor und so waren sie wieder vorne. Allerdings nur bis zur 83. Minute (Stand 3:1). Jetzt lag Vålerenga wieder mit einem Tor in Führung (Stand 3:0). Den Schlusspunkt zu Gunsten von Rosenborg setzte der Torschützenkönig der Liga Frode Johnsen in der 89. Spielminute mit seinem 19. Tor der Saison (Endstand 4:1).

Den Pokal gewann zum sechsten Mal Brann Bergen. Es war der erste Sieg nach 1982.

Die beiden Aufsteiger Fredrikstad FK und Hamarkameratene konnten sich in der Tippeligaen halten.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Sp S U N Tore Td Punkte
1. Rosenborg BK (M) 26 14 6 6 52:34 +18 48
2. Vålerenga Oslo 26 13 9 4 40:22 +18 48
3. Brann Bergen 26 12 4 10 46:40 +6 40
4. Tromsø IL 26 12 4 10 38:32 +6 40
5. Hamarkameratene (N) 26 10 8 8 34:33 +1 38
6. Lyn Oslo 26 9 10 7 30:31 −1 37
7. Lillestrøm SK 26 8 11 7 45:33 +12 35
8. Odd Grenland 26 9 8 9 47:44 +3 35
9. Viking Stavanger 26 7 12 7 31:33 −2 33
10. Fredrikstad FK (N) 26 9 5 12 42:54 −12 32
11. Molde FK 26 7 10 9 34:37 −3 31
12. FK Bodø/Glimt 26 7 6 13 28:41 −13 27
13. Stabæk Fotball 26 7 6 13 25:40 −15 27
14. Sogndal IL 26 5 7 14 39:57 −18 22

Sp= Spiele, S= Siege, U= Unentschieden, N= Niederlagen, Td= Tordifferenz

  • – Teilnehmer an der Champions League
  • – Pokalsieger und Teilnehmer am UEFA-Pokal
  • – Teilnehmer am UEFA-Pokal
  • – Teilnehmer am UEFA-Pokal über die Fair-Play-Wertung
  • – Relegationsspiele
  • – Absteiger in die 1. Divisjon
  • (M) – Meister des Vorjahres
    (N) – Aufsteiger

    Relegationsspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Kongsvinger IL Bodø/Glimt 1:0 0:4

    Bodø/Glimt bleibt in der Tippeligaen.

    Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Bod Bra Fred Ham Lil Lyn Mol Odd Ros Sog Stab Trø Vik Vål
    Bodø/Glimt XXX 1:1 0:3 0:2 0:4 0:0 0:0 0:2 0:1 3:1 3:1 2:1 2:2 1:2
    Brann Bergen 3:1 XXX 4:2 2:0 1:5 5:1 3:0 1:1 3:4 2:1 1:2 1:0 1:0 1:1
    Fredrikstad FK 1:0 3:2 XXX 2:1 1:4 2:4 2:1 3:0 0:2 3:3 0:2 1:0 0:0 2:2
    Hamarkameratene 0:2 2:1 3:2 XXX 1:1 1:0 5:1 2:4 2:0 3:2 0:0 1:1 1:2 0:1
    Lillestrøm SK 0:0 2:2 2:0 0:1 XXX 1:1 1:1 0:4 2:2 1:0 3:0 2:2 5:1 0:1
    Lyn Oslo 1:0 1:2 2:2 1:1 1:1 XXX 1:2 2:2 0:2 2:0 2:0 2:1 2:0 1:1
    Molde FK 3:0 2:3 0:1 0:0 2:2 2:0 XXX 2:1 1:3 1:1 3:0 1:1 1:1 1:1
    Odd Grenland 3:5 0:2 5:2 2:2 3:2 0:0 1:1 XXX 3:0 4:4 2:0 3:1 1:0 2:4
    Rosenborg BK 3:0 1:0 3:1 5:0 4:1 4:1 0:2 2:0 XXX 3:1 1:2 3:0 0:0 1:4
    Sogndal IL 1:2 3:1 2:4 1:1 0:4 1:1 2:1 4:2 3:3 XXX 1:2 2:1 0:2 2:1
    Stabæk Fotball 2:5 2:1 1:1 1:1 1:1 0:1 1:3 0:0 1:1 3:1 XXX 1:2 0:1 2:0
    Tromsø IL 2:0 0:1 3:2 0:3 1:0 0:1 2:1 2:0 4:1 3:1 2:1 XXX 4:0 2:0
    Viking 1:1 4:2 5:2 0:1 1:1 0:0 1:1 2:2 1:1 4:2 1:0 1:2 XXX 1:1
    Vålerenga Oslo 1:0 1:0 3:0 2:0 2:0 1:2 4:1 1:0 2:2 0:0 3:0 1:1 0:0 XXX

    Verschiedenes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • Torschützenkönig der Liga wurde zum zweiten Mal Frode Johnsen von Rosenborg BK. Er erzielte 19 Tore.
    • Insgesamt fielen 531 Tore in 182 Spielen, was einem Schnitt von 2,92 Toren pro Spiel entspricht.
    • Zu den Spielen kamen 1.458.258 Zuschauer, im Schnitt waren es 8.012 pro Spiel, dem höchsten Schnitt seit Einführung der eingleisigen höchsten Spielklasse im Jahr 1963.

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]