Tischri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tischri/תשרי ist der 1. Monat nach dem „bürgerlichen“ jüdischen Kalender und der 7. Monat nach dem „religiösen“ Kalender. Der Monat Tischri ist immer ein voller Monat, d. h. er dauert 30 Tage, und beginnt im gregorianischen Kalender etwa im ersten Septemberdrittel und endet Anfang Oktober (siehe Jüdischer Kalender). Die Bezeichnung „Tischri“ stammt von dem akkadischen Wort tašrītu „Anfang“ ab, was auf seine Funktion als erster Monat hinweist. Ähnlich ist „Tischri“ auch im Ugaritischen bezeugt.

Alle jüdischen Monatsnamen stammen aus der Zeit des babylonischen Exils. Im Tanach kommt die Bezeichnung „Tischri“ nicht vor, es ist lediglich vom 7. Monat bzw. „Monat der Etanim“ (z. B. 1 Kön 8,2 LUT) die Rede. Dies ist offenbar die Bezeichnung nach dem alten (vorexilischen Kalender). „Etanim“ sind die „starken (Wasserströme)“, d. h. in diesem Monat beginnen die Flüsse, permanent Wasser zu führen.

In den Monat Tischri fallen die hohen jüdischen Feiertage Rosch ha-Schana (1./2. Tischri), Jom Kippur (10. Tischri), Sukkot (15.–21. Tischri) und Simchat Tora (22. Tischri) sowie das Gedalja-Fasten am 3. des Monats (bzw. am 4., wenn der dritte ein Sabbat ist). Der 30. Tischri ist zugleich der erste Neumondtag des Monats Cheschwan („rosch chodesch Cheschwan“).

Weblinks[Bearbeiten]