Tischtennis-Asienmeisterschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Asienmeisterschaften im Tischtennis sind die Meisterschaften des Erdteils Asien, vergleichbar mit den Tischtennis-Europameisterschaften. Sie finden alle zwei Jahre statt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals durchgeführt wurden die Asienmeisterschaften 1952. Veranstalter war der Asiatische Tischtennisverband TTFA (Table Tennis Federation of Asia). Die Meisterschaften fanden damals in unregelmäßigen Zeitabständen statt, nämlich 1952, 1953, 1954, 1957, 1960, 1964, 1967 und 1970. Danach übernahm die Asiatische Tischtennis-Union ATTU (Asian Table Tennis Union) die Durchführung. Mit Ausnahme des Jahres 2002 wurde seitdem der Zwei-Jahres-Rhythmus eingehalten.

2011 wurde die Austragung auf unbestimmte Zeit verschoben, weil in Beirut, dem vorgesehenen Austragungsort, die politische Lage als zu angespannt eingeschätzt wurde.[1]

Sieger der ATTU – Asienmeisterschaften (seit 1972)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Mannschaft Einzel Doppel
Herren Damen Herren Damen Herren Damen Mixed
2015
Pattaya
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Fan Zhendong China VolksrepublikVolksrepublik China Zhu Yuling China VolksrepublikVolksrepublik China Fan Zhendong/
China VolksrepublikVolksrepublik China Xu Xin
Korea NordNordkorea Kim Hye Song/
Korea NordNordkorea Ri Mi Gyong
China VolksrepublikVolksrepublik China Fan Zhendong/
China VolksrepublikVolksrepublik China Chen Meng
2013
Busan
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Ma Long China VolksrepublikVolksrepublik China Liu Shiwen China VolksrepublikVolksrepublik China Yan An/
China VolksrepublikVolksrepublik China Zhou Yu
China VolksrepublikVolksrepublik China Chen Meng/
China VolksrepublikVolksrepublik China Zhu Yuling
Korea SudSüdkorea Lee Sangsu/
Korea SudSüdkorea Park Young-sook
2012
Macau[2]
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Ma Long China VolksrepublikVolksrepublik China Guo Yan SingapurSingapur Gao Ning/
SingapurSingapur Yang Zi
China VolksrepublikVolksrepublik China Ding Ning/
China VolksrepublikVolksrepublik China Guo Yan
China VolksrepublikVolksrepublik China Xu Xin/
China VolksrepublikVolksrepublik China Guo Yan
2009
Lakhnau
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Ma Long China VolksrepublikVolksrepublik China Ding Ning China VolksrepublikVolksrepublik China Ma Long /
China VolksrepublikVolksrepublik China Xu Xin
China VolksrepublikVolksrepublik China Li Xiaoxia /
China VolksrepublikVolksrepublik China Ding Ning
China VolksrepublikVolksrepublik China Ma Long /
China VolksrepublikVolksrepublik China Li Xiaoxia
2007
Yangzhou
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Wang Hao China VolksrepublikVolksrepublik China Zhang Yining China VolksrepublikVolksrepublik China Hao Shuai /
China VolksrepublikVolksrepublik China Ma Long
China VolksrepublikVolksrepublik China Guo Yue /
China VolksrepublikVolksrepublik China Li Xiaoxia
Korea SudSüdkorea Oh Sang-Eun /
Korea SudSüdkorea Kwak Bang-Bang
2005
Jeju-do
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China HongkongHongkong Hongkong China VolksrepublikVolksrepublik China Wang Liqin HongkongHongkong Lin Ling HongkongHongkong Ko Lai Chak /
HongkongHongkong Li Ching
China VolksrepublikVolksrepublik China Guo Yan /
China VolksrepublikVolksrepublik China Liu Shiwen
China VolksrepublikVolksrepublik China Wang Liqin /
China VolksrepublikVolksrepublik China Guo Yue
2003
Bangkok
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Wang Hao China VolksrepublikVolksrepublik China Niu Jianfeng HongkongHongkong Ko Lai Chak /
HongkongHongkong Li Ching
China VolksrepublikVolksrepublik China Guo Yan /
China VolksrepublikVolksrepublik China Li Nan
China VolksrepublikVolksrepublik China Liu Guozheng /
China VolksrepublikVolksrepublik China Li Nan
2000
Doha
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Chinese TaipeiChinese Taipei Chiang Peng-Lung China VolksrepublikVolksrepublik China Lin Ling Chinese TaipeiChinese Taipei Chang Yen-Shu /
Chinese TaipeiChinese Taipei Chiang Peng-Lung
Korea SudSüdkorea Lee Eun-Sil /
Korea SudSüdkorea Suk Eun-mi
China VolksrepublikVolksrepublik China Yan Sen /
China VolksrepublikVolksrepublik China Yang Ying
1998
Ōsaka
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Wang Liqin China VolksrepublikVolksrepublik China Li Ju China VolksrepublikVolksrepublik China Liu Guoliang /
China VolksrepublikVolksrepublik China Ma Lin
Korea SudSüdkorea Lee Eun-Sil /
Korea SudSüdkorea Ryu Ji-hae
China VolksrepublikVolksrepublik China Wang Liqin /
China VolksrepublikVolksrepublik China Wang Nan
1996
Kallang
Korea SudSüdkorea Südkorea China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Kong Linghui JapanJapan Chire Koyama China VolksrepublikVolksrepublik China Kong Linghui /
China VolksrepublikVolksrepublik China Liu Guoliang
China VolksrepublikVolksrepublik China Li Ju /
China VolksrepublikVolksrepublik China Wang Nan
China VolksrepublikVolksrepublik China Ma Lin /
China VolksrepublikVolksrepublik China Wu Na
1994
Tianjin
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Kong Linghui China VolksrepublikVolksrepublik China Deng Yaping China VolksrepublikVolksrepublik China Lin Zhigang /
China VolksrepublikVolksrepublik China Liu Guoliang
China VolksrepublikVolksrepublik China Liu Wei /
China VolksrepublikVolksrepublik China Qiao Yunping
China VolksrepublikVolksrepublik China Kong Linghui /
China VolksrepublikVolksrepublik China Deng Yaping
1992
Neu-Delhi
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China HongkongHongkong Hongkong China VolksrepublikVolksrepublik China Xie Chaojie China VolksrepublikVolksrepublik China Tang Weiyi Korea SudSüdkorea Kang Hee-chan /
Korea SudSüdkorea Lee Chul-seung
China VolksrepublikVolksrepublik China Tang Weiyi /
China VolksrepublikVolksrepublik China Ying Ronghui
China VolksrepublikVolksrepublik China Liu Guoliang /
China VolksrepublikVolksrepublik China Wu Na
1990
Kuala Lumpur
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Korea SudSüdkorea Südkorea China VolksrepublikVolksrepublik China Wang Tao China VolksrepublikVolksrepublik China Qiao Hong Korea NordNordkorea Kim Guk-Chol /
Korea NordNordkorea Kim Song-Hui
China VolksrepublikVolksrepublik China Hu Xiaoxin /
China VolksrepublikVolksrepublik China Qiao Hong
Korea SudSüdkorea Yoo Nam-Kyu /
Korea SudSüdkorea Hyun Jung-Hwa
1988
Niigata
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Korea SudSüdkorea Südkorea China VolksrepublikVolksrepublik China Chen Longcan China VolksrepublikVolksrepublik China He Zhili China VolksrepublikVolksrepublik China Chen Longcan /
China VolksrepublikVolksrepublik China Wei Qingguang
Korea SudSüdkorea Hyun Jung-Hwa /
Korea SudSüdkorea Yang Young-ja
Korea SudSüdkorea Yoo Nam-Kyu /
Korea SudSüdkorea Hyun Jung-Hwa
1986
Shenzhen
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Jiang Jialiang China VolksrepublikVolksrepublik China He Zhili China VolksrepublikVolksrepublik China Hui Jun /
China VolksrepublikVolksrepublik China Teng Yi
China VolksrepublikVolksrepublik China Dai Lili /
China VolksrepublikVolksrepublik China He Zhili
China VolksrepublikVolksrepublik China Hui Jun /
China VolksrepublikVolksrepublik China Geng Lijuan
1984
Islamabad
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Xie Saike China VolksrepublikVolksrepublik China He Zhili China VolksrepublikVolksrepublik China Teng Yi /
China VolksrepublikVolksrepublik China Xie Saike
China VolksrepublikVolksrepublik China Dai Lili /
China VolksrepublikVolksrepublik China Geng Lijuan
China VolksrepublikVolksrepublik China Xie Saike /
China VolksrepublikVolksrepublik China Dai Lili
1982
Jakarta
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Cai Zhenhua China VolksrepublikVolksrepublik China Cao Yanhua China VolksrepublikVolksrepublik China Guo Yuehua /
China VolksrepublikVolksrepublik China Xie Saike
China VolksrepublikVolksrepublik China Cao Yanhua /
China VolksrepublikVolksrepublik China Huang Junqun
China VolksrepublikVolksrepublik China Jiang Jialiang /
China VolksrepublikVolksrepublik China Tong Ling
1980
Kalkutta
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Shi Zhihao China VolksrepublikVolksrepublik China Qi Baoxiang China VolksrepublikVolksrepublik China Guo Yuehua /
China VolksrepublikVolksrepublik China Xie Saike
China VolksrepublikVolksrepublik China Liu Yang /
China VolksrepublikVolksrepublik China Zhang Deying
China VolksrepublikVolksrepublik China Xie Saike /
China VolksrepublikVolksrepublik China Zhang Deying
1978
Kuala Lumpur
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China China VolksrepublikVolksrepublik China Guo Yuehua China VolksrepublikVolksrepublik China Cao Yanhua Korea NordNordkorea Cho Yong-Ho /
Korea NordNordkorea Yun Chol
Korea NordNordkorea Kim Chang-Ae /
Korea NordNordkorea Pak Yong-ok
JapanJapan Seiji Ono /
JapanJapan Kayo Sugaya
1976
Pjöngjang
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Korea NordNordkorea Nordkorea China VolksrepublikVolksrepublik China Liang Geliang China VolksrepublikVolksrepublik China Zhang Li JapanJapan Tetsuo Inoue /
JapanJapan Mitsuru Kōno
Korea NordNordkorea Kim Chang-Ae /
Korea NordNordkorea Pak Yung-sun
JapanJapan Tetsuo Inoue /
JapanJapan Mitsuko Shimamoto
1974
Yokohama
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China JapanJapan Japan JapanJapan Nobuhiko Hasegawa JapanJapan Tomie Edano JapanJapan Nobuhiko Hasegawa /
JapanJapan Mitsuru Kōno
China VolksrepublikVolksrepublik China Zheng Huaiying /
China VolksrepublikVolksrepublik China Zhang Li
JapanJapan Mitsuru Kōno /
JapanJapan Tomie Edano
1972
Peking
JapanJapan Japan China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China JapanJapan Nobuhiko Hasegawa China VolksrepublikVolksrepublik China Li Li JapanJapan Tetsuo Inoue /
JapanJapan Mitsuru Kōno
Korea NordNordkorea Kim Chang-Ae /
Korea NordNordkorea O Yong-Suk
JapanJapan Nobuhiko Hasegawa /
JapanJapan Yasuko Konno

Sieger der TTFA – Asienmeisterschaften (1952–1970)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Mannschaft Einzel Doppel
Herren Damen Herren Damen Herren Damen Mixed
1970
Nagoya
Japan Südkorea Nobuhiko Hasegawa (Japan) Toshiko Kowada (Japan) Nobuhiko Hasegawa /
Shigeo Itō (Japan)
Setsuko Kobori /
Yukiko Onuma (Japan)
Nobuhiko Hasegawa /
Toshiko Kowada (Japan)
1968
Jakarta
Japan Südkorea Mitsuru Kōno (Japan) Yukie Ōzeki (Japan) Nobuhiko Hasegawa /
Tokio Tasaka (Japan)
Mieko Fukuno /
Yukie Ōzeki (Japan)
Shigeo Itō (M) /
Mitsuru Kōno (M) /
Mieko Fukuno (F) (Japan)
1967
Singapur
Japan Japan Nobuhiko Hasegawa (Japan) Yoon Ki Sook (Südkorea) Shigeo Itō /
Mitsuru Kōno (Japan)
Saeko Hirota /
Sachiko Morisawa (Japan)
Tetsuo Inoue /
Mieko Hirano (Japan)
1964
Seoul
Japan Japan Kōji Kimura (Japan) Masako Seki (Japan) Kōji Kimura /
Ken Konaka (Japan)
Naoko Fukazu /
Masako Seki (Japan)
Ken Konaka /
Naoko Fukazu (Japan)
1963
Manila
Japan Japan Hiroshi Takahashi (Japan) Kimiyo Matsuzaki (Japan) Manji Fukushima /
Hiroshi Takahashi (Japan)
Kimiyo Matsuzaki /
Masako Seki (Japan)
Manji Fukushima /
Kazuko Ito (Japan)
1960
Bombay
Japan Japan Ichiro Ogimura (Japan) Kazuko Yamaizumi (Japan) Teruo Murakami /
Ichiro Ogimura (Japan)
Kazuko Yamaizumi /
Kimiyo Matsuzaki (Japan)
Ichiro Ogimura /
Kimiyo Matsuzaki (Japan)
1957
Manila
Südvietnam Taiwan Lau Sek Fong (Hongkong) Choi Kyong Ja (Südkorea) Mai Van Hoa /
Tran Canh Duoc (Südvietnam)
Chen Pao-Poe /
Shei Chang Chai-Wung (Taiwan)
Suh Sui Cho /
Bao Guio Wong Bik Yiu (Hongkong)
1954
Singapur
Hongkong Hongkong Mai Van Hoa (Südvietnam) Bao Guio Wong Bik Yiu (Hongkong) Loh Heng Chew /
Poon Weng Hoe (Singapur)
Bao Guio Wong Bik Yiu /
Lau Wai Lim (Hongkong)
Rhee Kyong-Ho /
Wie Sang-Sook (Südkorea)
1953
Tokyo
Japan Japan Mai Van Hoa (Südvietnam) Chen Pao-Poe (Taiwan) Mai Van Hoa /
Tran Canh Duoc (Südvietnam)
Reiko Ishihara /
Tomie Nishimura (Japan)
Kichii Tamasu /
Yoshiko Tanaka (Japan)
1952
Singapur
Hongkong
Macao (Hongkong)
Suh Sui Cho (Hongkong) Gool Nasikwala (Indien) Fu Chi Fong /
Suh Sui Cho (Hongkong)
Gool Nasikwala /
Yoshiko Tanaka (Indien/Japan)
Kalyanpur Jayant /
Gool Nasikwala (Indien)

Philatelie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A) Postwertzeichen zu Tischtennis Asienmeisterschaften:

  • 02.09.1972 Volksrepublik China 4 Werte Michel-Nr. 1117–1120
  • 25.04.1976 Nordkorea 4 Werte Michel-Nr. 1484–1487 und 1 Block Michel-Nr. Block 23
  • 09.05.1980 Indien 1 Wert Michel-Nr. 825
  • 01.05.2000 Katar 1 Wert Michel-Nr. 1171

B) Sonderstempel zu Tischtennis Asienmeisterschaften:

  • 02.09.1972 Peking, Volksrepublik China
  • 02.04.1974 Yokohama, Japan
  • 25.04.1975 Pjöngjang, Nordkorea
  • 09.05.1980 Kalkutta, Indien
  • 20.10.1984 Karachi, Lahore und Quetta, Pakistan
  • 07.10.1986 Shenzhen, Volksrepublik China
  • 15.05.1988 Niigata, Japan
  • 20.09.1994 Tianjin (Absenderfreistempel), Volksrepublik China
  • 01.05.2000 Doha, Katar
  • 17.09.2007 Yangzhou, Volksrepublik China
  • 16.11.2009 Lucknow, Indien
  • 23.02.2012 Macau, Macau

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zeitschrift tischtennis, 2011/9 S.4
  2. Die Spiele waren ursprünglich im September 2011 in Beirut angesetzt. Wegen der politischen Lage im Libanon und in dessen Nachbarland Syrien erfolgte eine Absage. Ende Februar 2012 wurde die Meisterschaft in Macao nachgeholt. – Zeitschrift tischtennis, 2012/3 S.51