Tito & Tarantula

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tito & Tarantula
Tito & Tarantula (2016)
Tito & Tarantula (2016)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock, Bluesrock
Gründung 1992
Website www.titoandtarantula.com
Gründungsmitglieder
Tito Larriva
Gitarre
Peter Atanasoff (bis 2004)
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre
Tito Larriva
Marcus Praed (seit 2012)
Bass, Backing Vocals
Lolita Carroll Larriva (seit 2012)
Victor Ziolkowski (seit 2011)
Ehemalige Mitglieder
Bass
Jennifer Condos (199?–1999)
Lyn Bertles (199?–1998)
Schlagzeug, Percussion
Nick Vincent (199?–1998)
Schlagzeug, Percussion
Johnny „Vatos“ Hernandez (1996–200?)
Violine
Petra Haden (1998)
Violine, Mandoline, Flöte, Gitarre
Andrea Figueroa (1999–2000)
Bass
Io Perry (2001–2003)
Bass
Abby Travis (200?–200?)
Schlagzeug
Achim Färber (2001–2004)
Schlagzeug
Fredo Ortiz (200?–200?)
Bass
Dominique Davalos (2005–2007)
Caroline „Lucy La Loca“ Rippy Portillo (2008–2012)
Guitar
Steven Medina Hufsteter (19??–2011)

Tito & Tarantula ist eine US-amerikanische Rockband, die 1996 durch ihren Auftritt (als Musiker und Darsteller) in dem Film From Dusk Till Dawn weltweit bekannt wurde. Das darin gespielte After Dark ist bis heute ihr erfolgreichster Song.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band wurde 1992 in Los Angeles von dem aus Mexiko stammenden Tito Larriva (vormals bei den 1970er und 1980er Jahre Punk-Bands Plugz, Flesh Eaters, The Impalas, The Cruzados), dem Gitarristen Peter Atanasoff sowie dem Drummer Johnny „Vatos“ Hernandez gegründet. Tarantula bezieht sich auf den gleichnamigen SF-Horrorfilm von Jack Arnold aus dem Jahre 1955. Begonnen haben Tito & Tarantula als Spaßprojekt mit Live-Auftritten in verschiedenen Clubs und Cafés in Los Angeles, welche zunehmend mehr Publikum anzogen. Dabei stießen sie Mitte der 1990er Jahre erstmals auf den Regisseur Robert Rodriguez. Dieser verhalf Tito Larriva zu einer kleineren Rolle in Desperado und die Band steuerte dem Soundtrack drei Songs bei. Ein Jahr später folgte der erwähnte Film From Dusk Till Dawn (mit zwei Soundtrack-Titeln). Im Jahre 1997 erschien das erste Album Tarantism, wobei unter den Produzenten der From-Dusk-Till-Dawn-Regisseur Robert Rodriguez war, gleichzeitig nun ein Freund und Förderer der Band. Unter den zehn Titeln finden sich auch vier Stücke aus den beiden besagten Filmen.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT
1997 Tarantism 43
(26 Wo.)
Erstveröffentlichung: Oktober 1997
1999 Hungry Sally & Other Killer Lullabies 39
(8 Wo.)
38
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 1999
2000 Little Bitch 33
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: August 2000
2002 Andalucia 40
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 2002
2008 Back into the Darkness 62
(1 Wo.)
58
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: April 2008

Weitere Alben:

  • 2009: Texas Roadhouse Live: Tito & Tarantula Live at the Continental Club
  • 2015: Lost Tarantism
  • 2017: Live At Rockpalast

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT
1998 After Dark
Tarantism
74
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: April 1998

Weitere Singles:

  • 1998: Mexico
  • 1999: Slow Dream
  • 2000: After Dark-Remixes
  • 2000: Forever Forgotten & Unforgiven
  • 2000: Goodbye Sadie (Promo)
  • 2002: California Girl (Promo)
  • 2008: Monsters (als Internet-Download und Promo)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE AT

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tito & Tarantula – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien