Titus Caesernius Macedo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Titus Caesernius Statius Quinctius Macedo war ein römischer Ritter im 1./2. Jahrhundert n. Chr.

Die Familie des Caesernius stammte aus Aquileia. Seine Frau war vermutlich Rutilia Prisca Sabiniana, die Tochter eines Prätors.[1] Caesernius’ Laufbahn ist nur teilweise bekannt. Er ist nach dem Jahr 84 als procurator Augusti belegt[2] und war im Jahr 107 procurator Augusti in Mauretania Caesariensis.[3] Seine Söhne Titus Caesernius Quinctianus und Titus Caesernius Statianus stiegen in den Senatorenstand auf und wurden 138 bzw. 141 Suffektkonsuln.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andreas Krieckhaus: Senatorische Familien und ihre patriae (1./2. Jahrhundert n. Chr.). Kovač, Hamburg 2006, ISBN 3-8300-1836-3, S. 66–68.

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. AE 1934, 241.
  2. CIL 3, 10224: Grabstein eines Legionscenturios, gesetzt von Caesernius als dessen Erbe, gefunden in Sirmium.
  3. AE 1904, 150.