Tjuchtet (Ort)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dorf
Tjuchtet
Тюхтет
Föderationskreis Sibirien
Region Krasnojarsk
Rajon Tjuchtetski
Oberhaupt Alexander Jakischtschik
Erste Erwähnung 1924
Bevölkerung 4791 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 200 m
Zeitzone UTC+7
Telefonvorwahl (+7) 39158
Postleitzahl 662010
Kfz-Kennzeichen 24, 84, 88, 124
OKATO 04 255 825 001
Website tuhtet-sel.ru
Geographische Lage
Koordinaten 56° 32′ N, 89° 19′ OKoordinaten: 56° 32′ 20″ N, 89° 18′ 50″ O
Tjuchtet (Ort) (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Tjuchtet (Ort) (Region Krasnojarsk)
Red pog.svg
Lage in der Region Krasnojarsk

Tjuchtet (russisch Тюхте́т) ist ein Dorf (selo) in der Region Krasnojarsk in Russland mit 4791 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt etwa 230 km Luftlinie westnordwestlich des Regionsverwaltungszentrums Krasnojarsk in der Tschulymebene. Er befindet sich am gleichnamigen Flüsschen Tjuchtet (auch Jelanny Tjuchtet), das etwa 2 km westlich in die Tschet mündet.

Tjuchtet ist Verwaltungszentrum des Rajons Tjuchtetski sowie Sitz der Landgemeinde (selskoje posselenije) Tjuchtetski selsowet, zu der außerdem die Dörfer Oskarowka (14 km südwestlich), Pokrowka (5 km westlich), Pusanowo (12 km südlich) und Romanowka (15 km südwestlich) gehören.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die russische Besiedlung des zuvor vorwiegend von Tschulymern und sibirischen Tataren bewohnten Gebietes begann erst relativ spät, in den 1820er-Jahren. Relativ groß war der Anteil an nach dem Januaraufstand verbannten Polen, nach einem späteren Umsiedlungsschub Anfang des 20. Jahrhunderts auch Ukrainern, Weißrussen und Letten (Lettgallen). So entstand auch Tjuchtet 1924 als Umsiedlerort. Bereits am 25. Mai 1925 wurde es Verwaltungssitz eines nach ihm benannten Rajons.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 2802
1959 4113
1970 5267
1979 5182
1989 5937
2002 5219
2010 4791

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Tjuchtet führt die Regionalstraße 04K-004, die in der 40 km südlich gelegenen Stadt Bogotol von der föderalen Fernstraße R255 Baikal Nowosibirsk – Krasnojarsk – Irkutsk abzweigt. Dort befindet sich auch an der Transsibirischen Eisenbahn die nächstgelegene Bahnstation. Von Tjuchtet zunächst die Tschet abwärts verläuft die weitgehend unbefestigte 04N-893 in das etwa 100 km entfernte Dorf Tschindat unweit des Tschulym.

Einige Kilometer nördlich von Tjuchtet befand sich ein kleiner Flughafen (ICAO-Code UNQH), der seit den 1990er-Jahren außer Betrieb ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)