Tmall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tmall
Tmall-logo 2.png
www.tmall.com/
Beschreibung Onlineshop
Registrierung erforderlich
Sprachen Chinesisch
Eigentümer Alibaba Group
Urheber Alibaba Group
Erschienen 2008
Status online

Tmall.com (chinesisch: 天 猫; pinyin: Tiānmāo), ehemals Taobao Mall, ist eine chinesischsprachige Website für den Business-to-Consumer (B2C) -Handel, die von der Website Taobao abgespalten wurde und in der Volksrepublik China von der Alibaba Group betrieben wird. Sie ist ein Online Shop für die Länder Volksrepublik China, Hongkong, Macau und Taiwan.

Als eine der weltweit größten E-Commerce-Websites hat sie im Februar 2018 über 500 Millionen aktive Nutzer pro Monat erreicht. Laut Alexa Internet ist sie unter den meistaufgerufenen Websites der Welt und die Adresse list.tmall.com auf Platz 26.[1][2] Sie steht ebenfalls als mobile App für Android und IOS zur Verfügung.[3]

Inhalt und Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Website werden unterschiedliche Artikel aus dem Einzelhandel angeboten, wie zum Beispiel Alltagsgegenstände, Bekleidung, Technik und Lebensmittel. Alipay, ein Bezahlsystem der Alibaba Group, ist die bevorzugte Zahlungslösung für Transaktionen auf Tmall.com, allerdings werden auch die Zahlung per Kreditkarte, Nachnahme und Überweisung unterstützt.[4]

Wie auf dem Taobao Marketplace können Käufer und Verkäufer vor dem Kauf über AliWangWang (chinesisch: 阿里 旺旺; pinyin: ālǐ wàngwàng), das proprietäre integrierte Instant-Messaging-Programm, kommunizieren. Bei chinesischen Online-Käufern ist es zur Gewohnheit geworden, über AliWangWang mit den Verkäufern oder deren Kundendienst zu chatten, um sich vor dem Kauf über Produkte zu erkundigen und Verhandlungen zu führen.[5]

Daten und Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tmall.com bot 2018 mehr als 70.000 internationale und chinesische Marken von mehr als 50.000 Händlern an und bediente mehr als 180 Millionen Käufer.[6] Die Website hatte 2010 einen Anteil von 47,6 % am B2C-Online-Einzelhandelsmarkt in der Volksrepublik China, gefolgt von 16,2 % von 360buy und 4,8 % von Joyo Amazon.[7]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tmall.com wurde zuerst von Taobao im April 2008 als Taobao Mall eingeführt. Im November 2010 startete Taobao Mall die unabhängige Web-Adresse tmall.com, um die B2B-Angebote von den C2C-Angeboten von Taobao zu trennen. In der Zwischenzeit wurde eine Werbekampagne in Höhe von 30 Millionen US-Dollar gestartet, um die Bekanntheit der Marke bei den Verbrauchern zu steigern.[8]

Werbung auf einem Transportwagen

Im Juni 2011 gab Jack Ma, Chairman und CEO der Alibaba Group, in einer internen E-Mail eine umfassende Umstrukturierung von Taobao bekannt. So wurde nun in drei separate Unternehmen reorganisiert. Infolgedessen wurde Tmall.com ein unabhängiges Geschäft unter der Alibaba Group. Die anderen beiden Unternehmen, die aus der Umstrukturierung hervorgegangen sind, sind der Taobao Marketplace (ein C2C-Marktplatz) und eTao (eine Shopping-Suchmaschine). Der Umzug wurde für Taobao als notwendig erachtet, um Konkurrenz entgegenzuwirken, die in den letzten zwei Jahren größer gewordern war, da sich die Internet- und E-Commerce-Landschaft stark verändert hat.[9]

Im Oktober 2011 erlebte Tmall.com zwei aufeinander folgende Wellen von Online-Aufständen[10], da die Gebühren für die Online-Anbieter erheblich erhöht wurden.[11] Die Servicegebühren stiegen von 6.000 Yuan (940 US-Dollar) auf 60.000 Yuan (9.400 US-Dollar) pro Jahr und eine obligatorische Festbetragszahlung von 10.000 Yuan (1.570 US-Dollar) bis zu 150.000 Yuan (23.500 US-Dollar) wurde festgesetzt.[12] Laut Tmall.com sollte die Preiserhöhung helfen, Händler auszusortieren, die zu oft Fälschungen, minderwertige Produkte und schlechten Kundenservice boten. Geschäfte, die bei Kunden und bei hohen Verkaufszahlen Bestnoten für Service und Qualität erhalten haben, haben einen Anspruch auf eine teilweise oder vollständige Rückerstattung.[13]

Am 11. Januar 2012 änderte TMall.com offiziell seinen chinesischen Namen in Tiān Māo (天 猫), die chinesische Aussprache von Tmall, die wörtlich "Himmelskatze" bedeutet.[14]

Werbung in einer U-Bahnstation mit QR-Code.

Tmall besetzte im ersten Quartal des Jahres 2013 51,3 % des Umsatzes des chinesischen Online-Business-to-Consumer-Markts.[15]

Im Februar 2014 startete Alibaba Tmall Global als grenzüberschreitenden Marktplatz für ausländische Marken und Händler, die direkt an chinesische Verbraucher verkaufen.[16] Zu den größten Stores von Tmall Global gehören Costco aus den USA und der DM-Drogerie Markt aus Deutschland.[17] Tmall will seit 2018 jeden Monat neue Partnerschaften mit Luxusmarken starten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 22 Amazing Tmall Statistics. In: DMR. 19. Februar 2017 (expandedramblings.com [abgerufen am 6. September 2018]).
  2. Tmall.com Traffic, Demographics and Competitors - Alexa. Abgerufen am 6. September 2018 (englisch).
  3. 天猫通用下载页-理想生活上天猫. Abgerufen am 6. September 2018.
  4. 支付宝支付方式介绍. Abgerufen am 6. September 2018.
  5. 阿里巴巴客户端产品族官网首页. Abgerufen am 6. September 2018.
  6. E-shop solutions - TopConversion. Abgerufen am 6. September 2018 (englisch).
  7. "iResearch China Online Shopping Research Report 2010-2011"". Abgerufen am 6. September 2018 (englisch).
  8. Loretta Chao: CRT Extra: More on New Taobao “Mall” Site. In: WSJ. 2. November 2010, abgerufen am 6. September 2018 (amerikanisches Englisch).
  9. Terms of Service Violation. Abgerufen am 6. September 2018.
  10. "Vendors rebel against Taobao Mall changes". Abgerufen am 6. September 2018 (englisch).
  11. Taobao Sellers revolting against the service charge hike by causing havoc online. In: Bonsoni News. (bonsoni.com [abgerufen am 6. September 2018]).
  12. "China vendors 'riot' online over Taobao fee hike". Abgerufen am 6. September 2018 (englisch).
  13. Taobao Mall Adapts To Changing Shoppers | Alizila – News about Alibaba Group, Taobao, Alibaba.com and China e-commerce. 21. Oktober 2016, abgerufen am 6. September 2018.
  14. F_100542: Tmall changes its name for better positioning - People's Daily Online. Abgerufen am 6. September 2018.
  15. china. In: China Internet Watch. 18. März 2009 (chinainternetwatch.com [abgerufen am 6. September 2018]).
  16. Tmall Global GMV up 1,000 percent Since February Launch | Alizila.com. In: Alizila.com. 29. Dezember 2014 (alizila.com [abgerufen am 6. September 2018]).
  17. Web2Asia launches dm-drogerie markt on Alibaba Tmall Global. In: Web2Asia - China E-Commerce, Tmall Partner & Digital Marketing Agency. 6. März 2017 (web2asia.com [abgerufen am 6. September 2018]).