Tobias Henneböle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tobias Henneböle
Personalia
Geburtstag 19. Mai 1992
Geburtsort Bad Soden am TaunusDeutschland
Größe 1,92 m
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
1997–2004 JFC Wehrheim
2004–2008 Eintracht Frankfurt
2008–2011 FSV Frankfurt
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2012 FSV Frankfurt II 25 (1)
2012–2015 VfL Wolfsburg II 73 (3)
2015–2016 RCD Mallorca 1 (0)
2016–2017 Eintracht Trier 18 (0)
2017– Borussia Fulda 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 14. August 2016

Tobias Henneböle (* 19. Mai 1992 in Bad Soden am Taunus) ist ein deutscher Fußballspieler.

Der Innenverteidiger steht seit der Saison 2017/18 in der Hessenliga für Borussia Fulda unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der gebürtige Hesse spielte in seiner Jugend für den JFC Wehrheim. Im Alter von zwölf Jahren wechselte er in die Jugend zu Eintracht Frankfurt, vier Jahre später dann in die B-Jugend vom FSV Frankfurt. Dort spielte er auch für die zweite Mannschaft und erzielte ein Tor in 25 Spielen.

2012 wechselte Henneböle zum VfL Wolfsburg und spielte dort auch in der zweiten Mannschaft. In der Regionalliga Nord stand er 73-mal für die Wolfsburger auf dem Platz. 2015 wechselte er nach Spanien zum RCD Mallorca. Dort wurde sein 2016 auslaufender Vertrag nicht verlängert. Er kehrte im August 2016 nach Deutschland zurück und schloss sich dem Südwest-Regionalligisten Eintracht Trier an.[1] Nachdem Henneböle jedoch den Klassenerhalt mit den Moselstädtern verpasste folgte sein Wechsel zu Borussia Fulda in die Hessenliga.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Trier: Billick geht, Henneböle kommt. 4-liga.com, abgerufen am 26. August 2016.
  2. http://osthessen-news.de/n11564584/tobias-henneboele-25-verstarkt-die-abwehr-von-borussia-fulda.html vom 14. Juli 2017, abgerufen am 8. August 2017