Tobias Sammet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tobias Sammet

Tobias Sammet (* 21. November 1977 in Fulda) ist ein deutscher Musiker, Komponist und Musikproduzent. Er ist Initiator der All-Star-Band Avantasia und Sänger und Gründungsmitglied der Heavy-Metal-Band Edguy.

Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tobias Sammet und Avantasia beim ESC 2016

Sammet gründete 1992 mit Schulfreunden die Band Edguy. Unter dem musikalischen Einfluss beispielsweise von AC/DC, Freddie Mercury (Queen), und Helloween entstand der typische Power-Metal-Sound seiner Band, in der er hauptsächlich als Sänger und Frontmann agiert.

Nach einigen Tourneen und Chartplatzierungen mit Edguy gründete Sammet sein All-Star-Projekt Avantasia und veröffentlichte unter diesem Namen eine Metal-Oper. Zunächst als einmaliges Studioprojekt geplant, rief er im Jahr 2006 Avantasia erneut ins Leben und produzierte unter diesem Namen fortan regelmäßig Konzeptalben und Rockopern. Als ihm im Jahr 2008 angeboten wurde, mit Avantasia beim Wacken Open Air vor 75000 Zuschauern das Abendprogramm der Hauptbühne zu gestalten, entschloss er sich, sein Nebenprojekt auf die Bühne zu bringen.[1] Seither tourt er neben Edguy auch mit Avantasia regelmäßig in Nord- und Südamerika, Asien und Europa.

Sammet arbeitete in seinen Studioprojekten beispielsweise mit Alice Cooper, dem Gitarristen Rudolf Schenker, mit Schlagzeuger Eric Singer sowie den Sängern Jørn Lande, Klaus Meine (Scorpions), Eric Martin (Mr. Big), Jon Oliva, Rob Rock und Bob Catley von Magnum zusammen.

Das japanische Burrn Magazine kürte Sammet zum „Best Songwriter 2010“.[2]

Bei einer Headliner-Show der Band Edguy auf dem Bang Your Head Festival 2012 stürzte Sammet während des fünften Songs von der Bühne und brach sich Nase und mehrere Rippen. Trotz dieser Verletzungen sang er das gesamte Set des Konzerts, bevor er sich im Krankenhaus behandeln ließ.[3]

Seit 2014 hat er eine wöchentliche Radio-Show beim Privatsender Radio Bob.

Tobias Sammet ist mit mehr als drei Millionen verkauften Tonträgern, 12 Welttourneen in über 40 Ländern, zahlreichen Chartplatzierungen und Konzerten auf allen wichtigen Festivals (u. a. 10 Shows auf dem Wacken Open Air) einer der international erfolgreichsten deutschen Rockmusiker seiner Generation.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Avantasia

Edguy

  • Savage Poetry (1995)
  • Kingdom Of Madness (1997)
  • Vain Glory Opera (1998)
  • Theater Of Salvation (1999)
  • The Savage Poetry (2000)
  • Mandrake (2001)
  • Burning Down The Opera - Live! (2003)
  • Hall Of Flames (2004)
  • Hellfire Club (2004)
  • Rocket Ride (2006)
  • Tinnitus Sanctus (2008)
  • Fucking with Fire (2009)
  • Age Of The Joker (2011)
  • Space Police – Defenders Of The Crown (2014)

Gastmusiker

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Daniel Zechel-Heise: Wacken Open Air 2008: Avantasia als Headliner. In: The-Pit.de. 6. August 2007 (the-pit.de [abgerufen am 9. Mai 2017]).
  2. Tobias Sammet :: Avantasia :: Official Web. Abgerufen am 8. Mai 2017.
  3. Edguy-Sänger Tobias Sammet stürzt beim Bang Your Head Festival von der Bühne. In: RockHard. 16. Juli 2012 (rockhard.de [abgerufen am 8. Mai 2017]).