Tocane-Saint-Apre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tocane-Saint-Apre
Sent-Abre
Tocane-Saint-Apre (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Dordogne (24)
Arrondissement Périgueux
Kanton Brantôme en Périgord
Gemeindeverband Pays Ribéracois
Koordinaten 45° 15′ N, 0° 30′ OKoordinaten: 45° 15′ N, 0° 30′ O
Höhe 68–232 m
Fläche 32,35 km²
Einwohner 1.742 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 54 Einw./km²
Postleitzahl 24350
INSEE-Code
Website https://tocane-saint-apre.com/

Blick auf das Ortszentrum von Tocane-Saint-Apre

Die französische Gemeinde Tocane-Saint-Apre (okzitanisch Sent Abre) liegt im Nordwesten des Départements Dordogne in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016: Aquitanien). Sie hat 1.742 Einwohner (Stand: 1. Januar 2019) und gehört zum Kanton Brantôme en Périgord (bis 2015: Kanton Montagrier).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tocane-Saint-Apre liegt etwa 19 Kilometer westnordwestlich von Périgueux entfernt. Die Dronne begrenzt die Gemeinde im Norden. Umgeben wird Tocane-Saint-Apre von den Nachbargemeinden Montagrier im Norden, Grand-Brassac im Norden und Nordosten, Lisle im Nordosten, Mensignac im Osten, Saint-Aquilin im Süden, Segonzac im Südwesten, Douchapt im Westen sowie Saint-Victor im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1852 wurden die Gemeinden Tocane und Saint-Apre zur heutigen Gemeinde zusammengeschlossen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.413 1.359 1.318 1.376 1.377 1.484 1.541 1.668
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dolmen
  • Kirche Notre-Dame-de-la-Nativité aus dem 19. Jahrhundert
  • Kapelle Notre-Dame von Le Perdux aus dem 19. Jahrhundert
  • Burgruine Vernode mit Donjon, Monument historique seit 1886
  • Schloss Beauséjour aus dem 15./16. Jahrhundert
  • Schloss Fayolle aus dem 18./19. Jahrhundert, Monument historique seit 1969
  • Schloss Lavalade aus dem 18./19. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tocane-Saint-Apre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien