Tod A. Maitland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tod A. Maitland (* 1957 in New York City, New York) ist ein US-amerikanischer Tonmeister.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maitland begann seine Karriere Ende der 1970er Jahre. Sein Filmdebüt hatte er Mit dir in einer großen Stadt von John G. Avildsen. In der Folge arbeitete er einige Jahre als Tonassistent, bevor er ab Mitte der 1980er Jahre zum Tonmeister aufstieg. Zwischen 1988 und 2012 arbeitete Maitland an sechs Filmen von Oliver Stone, beginnend mit Talk Radio und zuletzt bei Savages. Zudem wirkte er zwischen 2002 und 2016 an fünf Filmen von M. Night Shyamalan mit, darunter Signs – Zeichen und The Village – Das Dorf.

1990 war Maitland für Geboren am 4. Juli erstmals für den Oscar in der Kategorie Bester Ton nominiert,[1] 1992 folgte die zweite Nominierung in dieser Kategorie für JFK – Tatort Dallas.[2] Für diesen Film wurde er 1993 mit dem BAFTA Film Award in der Kategorie Bester Ton ausgezeichnet.[3] Die dritte Nominierung für den Oscar erfolgte 2004 für Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg.[4]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nominierungen & Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Oscars 1990 (englisch)
  2. Oscars 1992 (englisch)
  3. BAFTA Awards 1993 (englisch)
  4. Oscars 2004 (englisch)