Toke Constantin Hebbeln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hebbeln 2012

Toke Constantin Hebbeln (* 10. August 1978 in Itzehoe) ist ein deutscher Filmregisseur.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Studium der Philosophie und Literaturwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin studierte Hebbeln ab 2002 das Fach Regie/Szenischer Film an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg. Daneben gestaltete er erste Filmarbeiten, gefolgt von Auftragsproduktionen, Werbespots und Kurzfilmen. 2007 gewann er mit seinem Film Nimmermeer den Studenten-Oscar für den besten ausländischen Film (Honorary Foreign Film Award) der Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Los Angeles.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Stille Nacht (Kurzfilm)
  • 2002: Der ewige Tag (Kurzfilm)
  • 2002: Schaukeln (Kurzfilm)
  • 2002: Im Juli allein (Kurzfilm)
  • 2003: Träume am Fenster (Kurzfilm)
  • 2003: Er und Es (Kurzfilm)
  • 2004: Täter (Kurzfilm)
  • 2004: Happy Days (Kurzfilm)
  • 2005: Seance (Kurzfilm)
  • 2005: Ihr seid nicht allein (Kurzfilm)
  • 2006: Nimmermeer
  • 2006: Hilda und Karl (Kurzfilm)
  • 2012: Wir wollten aufs Meer

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]