Tom & Jerry – Mit Vollgas um die Welt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher TitelTom & Jerry – Mit Vollgas um die Welt
OriginaltitelTom & Jerry: The Fast and the Furry
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2005
Länge 75 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie Bill Kopp
Drehbuch Bill Kopp
Produktion Stephen Fossatti
Musik Nathan Wang
Schnitt Julie Ann Lau

Der Film Tom & Jerry – Mit Vollgas um die Welt ist ein Zeichentrickfilm aus dem Jahr 2005. Regie führte Bill Kopp. Der Film zählt zu den neueren Filmen von Tom & Jerry. Vorgänger sind z. B. Tom & Jerry – Der Film.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Tom eines Tages wieder auf Mäusejagd geht, hat das schwere Folgen für ihn wie für die Maus. Tom kommt bei der Jagd nämlich an der Hütte des Hundes vorbei. Der jagt nun erst mal den Kater. Als das Frauchen von Tom nach Hause kommt, muss es wohl oder übel feststellen, dass ihr Haus zusammenbricht. Tom und Jerry werden unter diesen Bedingungen rausgeschmissen. Tom entdeckt im Haus jedoch noch einen Fernseher. In der Show, die gerade läuft, wird für ein Rennen geworben. Der Preis soll ein Schlüssel zu einer Luxusvilla sein. Der Kater ist begeistert davon und Jerry gleich mit, weil sie neben ihm saß. So baut Tom sich ein Auto, das wie ein Schrottauto aussieht, aber trotzdem funktioniert. Jerry baut sich einen schicken Sportwagen. Als das Rennen losgeht, werden die Rennfahrer bekannt gegeben. Sie sind Granny, Soccer Mum, ein amerikanischer Rennfahrer, Verschwörer, Tom und Jerry. Damit die Rennfahrer ihre eingebauten Spezialfähigkeiten der Autos auch benutzen können, gibt es als erstes Hindernis einen Verkehrsstau. Tom benutzt ein Einrad am Auto, Soccer Mum muss durch den Stau fahren und Jerry kommt natürlich so durch. Während alle Rennfahrer außer Soccer Mum beim Ziel im Amazonas ankommen, plant der Chef des Fernsehsenders die Route noch länger bis zur Antarktis zu verschieben. Später geht das Rennen wegen solchen Verlängerungen einmal um die ganze Welt. Tom und Jerry erhalten die Schlüssel und gewinnen.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lexikon des internationalen Films urteilte: „Relativ lustlos erdachtes und animiertes Comic-Abenteuer.“[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tom & Jerry – Mit Vollgas um die Welt im Lexikon des internationalen Films, abgerufen am 5. September 2012.