Tom Bouman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tom Bouman (* im 20. Jahrhundert in den USA) ist ein US-amerikanischer Autor und Lektor, der durch die Veröffentlichung von zwei Kriminalromanen in seiner Heimat bekannt wurde.

Der 2014 in New York City erschienene, preisgekrönte Kriminalroman Dry Bones in the Valley wurde 2017 in deutscher Übersetzung veröffentlicht[1]. Im selben Jahr erschien sein zweiter Kriminalroman.

Bouman lebt mit seiner Familie in Pennsylvania.

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dry Bones in the Valley. W. W. Norton, New York City, USA 2014.
    • deutsch von Gottfried Röckelein: Auf der Jagd, Kriminalroman. Ars Vivendi Verlag, Cadolzburg, ISBN 978-3-86913-722-3.
  • Fateful Mornings: A Henry Farrell Novel. USA 2017.

Webseiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hillbilly-Rhapsodie in FAZ vom 8. Mai 2017, Seite 10