Tom Kite

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tom Kite Golfspieler
TomKite.jpg
Personalia
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Karrieredaten
Profi seit: 1972
Derzeitige Tour: Champions Tour
Turniersiege: 37
Majorsiege: 1 (1992)
Auszeichnungen: Bob Jones Award (1979)
World Golf Hall of Fame (2004)

Thomas Oliver Kite, Jr. (* 9. Dezember 1949 in McKinney, Texas) ist ein US-amerikanischer Profigolfer der Champions Tour. Er gehört zum Kreis der Major-Sieger.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Alter von sechs Jahren begann er mit dem Golfsport und gewann mit elf sein erstes Turnier. Nach dem Besuch der University of Texas wurde Kite 1972 Berufsgolfer.

Auf der PGA TOUR gewann er 19 Turniere, darunter sein einziges Major, die US Open des Jahres 1992. Kite war der Erste in der Geschichte dieser großen amerikanischen Turnierserie, der die Verdienstmarken von 6, 7, 8 und 9 Millionen US-Dollar erreichte. Er führte die Geldranglisten in den Jahren 1981 und 1989 an.

Kite nahm an sieben Ryder Cups als Spieler teil und war 1997 Kapitän (non-playing captain) der US-Mannschaft.

Mit dem Erreichen des 50. Lebensjahres begann er auf der Champions Tour zu spielen und hat dort bislang zehn Siege errungen, darunter ein Senior Major.

Tom Kite war der erste Golfer mit einem dritten Wedge in seinem Golfbag und einer der ersten, die die Hilfe eines Sportpsychologen in Anspruch nahmen und die Bedeutung der körperlichen Fitness zur Verbesserung ihres Spiels veranschaulichten.

Er ist mit seiner Frau Christy verheiratet. Die beiden haben drei erwachsene Kinder, eine Tochter und zwei Söhne (Zwillinge). Kite hat seinen Wohnsitz im texanischen Austin.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1973 Golf Digest Rookie of the Year
  • 1979 Bob Jones Award (höchste Auszeichnung der USGA)
  • 1980 Vardon Trophy
  • 1981 Golf Writers Association Player of the Year, Vardon Trophy
  • 1989 PGA of America Player of the Year
  • 2004 World Golf Hall of Fame

PGA Tour Siege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Major Championship fett gedruckt.

Champions Tour Siege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Senior Major fett gedruckt.

Andere Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(alle englisch)