Tom Weiskopf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tom Daniel Weiskopf Golfspieler
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Karrieredaten
Profi seit: 1964
Derzeitige Tour: bis 1993 PGA Tour
ab 1993 Champions Tour
Turniersiege: 16 (PGA) 4 (CT)
Majorsiege: 1 (1973)

Thomas Daniel „Tom“ Weiskopf (* 9. November 1942 in Massillon, Ohio) ist ein US-amerikanischer Golfer, der bis 1993 hauptsächlich auf der US-amerikanischen PGA Tour als Profi unterwegs war. Nach dem Besuch der Ohio State University wechselte er im Jahr 1964 ins Profilager und feierte dort hauptsächlich in den 1970er-Jahren einige Turniererfolge. Seinen größten Triumph erlebte er 1973 mit dem Gewinn der British Open auf dem Old Course des Royal Troon Golf Club. Er war als Spieler Teilnehmer des US-Teams der Ryder-Cup-Begegnungen 1973 und 1975. Er qualifizierte sich auch für das US-Team im Jahr 1977, hat aber auf eine Teilnahme verzichtet, um an einer Großwildjagd teilzunehmen.[1]

1993 wechselte er dann auf die Champions Tour, auf der er gleichfalls einige Turniere gewinnen konnte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Brent Kelley: Tom Weiskopf Biographie (in englischer Sprache). About.com. Abgerufen am 31. Jänner 2015.