Tomasz Adam Nowak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tomasz Adam Nowak (* 1962 in Warschau) ist ein Organist und Hochschullehrer. Er ist als Hauptorganist an der Stadt- und Marktkirche St. Lamberti in Münster tätig.

Nowak studierte an der Frédéric-Chopin-Hochschule. Er schloss seine Studien 1987 mit Auszeichnung in den Fächern Orgel und Orgelimprovisation ab. Er ergänzte seine Ausbildung bei Franz Lehrndorfer in München, bei Marie-Claire Alain in Paris und bei Ewald Kooiman in Amsterdam. Außerdem studierte er Kirchenmusik an der Folkwang-Hochschule in Essen.

Wettbewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preisträger zahlreicher internationaler Orgelwettbewerbe, u. a. Liszt-Wettbewerb Budapest, Böhm-Wettbewerb Lüneburg, Karl-Richter-Wettbewerb Berlin, Bach-Wettbewerb Wiesbaden und Gewinner des renommierten Internationalen Improvisationswettbewerbes in Haarlem (Holland) im Jahre 1994.

Lehrtätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1995 bis 2001 unterrichtete Nowak an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt a. M. und an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz.

Seit 2001 ist er Professor für Orgel und Improvisation an der Hochschule für Musik Detmold.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]